- Werbeanzeige -

Team Sylt

Verdienter Sieg zum Auftakt

Foto: Montage/Pixabay

Insel Sylt.(red/hwi) Rund 150 Zuschauer, ein toller Kunstrasenplatz und vielleicht etwas zuviel Wind aus Südwest – insgesamt waren die Rahmenbedingungen zum ersten Spiel einer Team Sylt-Elf seit dem 8. März rundum gut. Und die Akteure auf dem Platz wollten sich da nicht lange bitten lassen. Speziell die Gäste der neu gegründeten SG Goldebek/Drelsdorf fanden gut ins Spiel, pressten mit dem Wind im Rücken die Sylter in deren Hälfte und erarbeiteten sich mehrere Chancen in der Anfangsphase des Spiels. Folgerichtig war deren frühe Führung. Nico Weinbrandt, hochaufgeschossener Innenverteidiger der SG, konnte schon in der 8. Minute eine Ecke nahezu unbedrängt einnicken.

Die Schützlinge von Trainer Krzystoph Hoppe arbeiteten sich dann langsam in die Partie, versuchten Ballsicherheit zu gewinnen und wurden belohnt. Heimkehrer Bendix Bussius versenkte aus 20 Metern einen abprallenden Ball des SG-Torwarts im Gehäuse – 1:1 in der 23. Minute!
Die Folgeminuten verliefen ausgeglichen, beide Teams vernachlässigten das Flügelspiel, operierten vorrangig mit langen Bällen. Diese wurden auf beiden Seiten gut verteidigt, bis in der letzten Spielminute vor dem Halbzeitpfiff nochmals Bewegung ins Spiel kam: Langer Ball der Sylter in den Strafraum, ein Missverständnis zwischen gegnerischem Torwart und Innenverteidiger – Kristijan Jordanov bedankte sich auf seine Weise: 2:1 für die Inselkicker mit dem Halbzeitpfiff!
Die Gäste kamen hochmotiviert aus der Kabine, um gegen eine umgestellte Sylter Mannschaft schnell den Ausgleich zu erzielen. Zur Umstellung beim Team Sylt: Der Trainer hatte schon in der Startformation mit Maxi Diemer, Tobias Aumüller und Betim Veseli auf drei Spieler aus der erfolgreichen A-Jugend aus der Vorsaison gesetzt. Nun wurden mit Luke Hüls und Tim-Luca Holst noch zwei der Jungens eingewechselt. Der Torwarttausch Chrysant Franck auf Tim-Luca Holst war dabei vor Spielbeginn abgesprochen worden.
Zurück zum Spiel: Die SGler belohnten sich schon nach gespielten sieben Minuten für ihre Bissigkeit und Laufbereitschaft und erzielten nach schönem Spielzug das 2:2-Unentschieden. Allerdings übertrieben die Gäste in der Folgezeit in Sachen Aggressivität: Insgesamt zwölf gelbe Karten, von denen drei in Gelb-Rot mündeten (!) – das Team vom Festland nahm sich selbst aus dem Spiel.

Die Inselkicker konnten daraus allerdings kein Kapital schlagen, vergaben einige Großchancen im Verlauf der zweiten Halbzeit und der zweimal 15-minütigen Verlängerung. Den SGlern gelang es tatsächlich, sich ins Elfmeterschießen zu retten! Und in dessen Verlauf hatte dann Tim-Luca Holst das Momentum auf seiner Seite, hielt einmal großartig, provozierte mit seinem Bewegungsablauf auf der Linie einen zweiten Fehlschuss der Gäste. Den entscheidenden Elfer zum umjubelten 6:5-Sieg verwandelte Kristijan Jordanov. Nun wartet im Achtelfinale der Kreisligist TSV Hattstedt.

Für Team Sylt war dies auf alle Fälle ein weiteres tolles Vorbereitungsspiel auf die kommende Punktspielsaison. Spieltermin: Sonntag, 13. September, 15 Uhr auf dem Kunstrasenplatz im Sportzentrum in Tinnum.
Ein weiteres Spiel folgt noch in dieser Woche: Am heutigen Mittwoch, 9. September, um 18 Uhr spielt die E-Jugend gegen die SG LAL – Achtelfinale im Kreispokal.

- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Spiegel GmbH © 2020