- Werbeanzeige -

Alle Schuljahrgänge sind betroffen

Maskenpflicht ab Montag

Foto: Shutterstock / FamVeld

Kiel.(red/hwi) Die Maskenpflicht an Schulen in Schleswig-Holstein kommt. Das hat Bildungsministerin Karin Prien (CDU) am Mittwoch auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben. Lehrer und Schüler aller Jahrgänge sollen ab Montag verpflichtet werden, auf dem Schulgelände einen Mund-Nasenschutz zu tragen, berichtet der NDR auf seiner Webseite. Die Maskenpflicht gilt demnach nicht für den Unterricht, sondern für die Bereiche, in denen sich laut Prien „die Kohorten vermischen“. Allerdings kann nach der neuen Verordnung auch das Tragen einer Maske im Unterricht angeordnet werden, wenn sich das Infektionsgeschehen verstärkt, heißt es in der NDR-Meldung weiter. Auch andere Personen, wie zum Beispiel Eltern, die sich in der Schule aufhalten, müssen in Zukunft eine Maske tragen. Bisher hatte die Ministerin nur eine dringende Empfehlung zum Tragen von Masken in Schulen ausgesprochen.

Zuvor hatte das Verwaltungsgericht in Schleswig entschieden, dass ein Kieler Schüler die Mund-Nasen-Bedeckung vorerst nicht aufziehen muss. Er hatte gegen das Tragen einer Maske im Unterricht Widerspruch eingelegt. Für andere Schüler hat die Entscheidung allerdings keine Auswirkungen. Bei der Pressekonferenz erklärte Prien den Kurswechsel bei der Maskenpflicht nun mit dem Beschluss des Verwaltungsgerichtes: „Wir haben aufgrund der Entscheidung des Verwaltungsgerichtes feststellen müssen, dass wir die Verpflichtung nur durch eine landesrechtliche Regelung durchsetzen können.“

Lob gab es von FDP und Grünen. Auch die Elternbeiräte zeigten sich zufrieden. Nun herrsche Klarheit. Die Empfehlung habe zu viel Unsicherheit innerhalb der Schulen geführt, so der NDR abschließend.

- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Spiegel GmbH © 2020