- Werbeanzeige -

Reederei Adler-Schiffe

Ein Tag auf Helgoland

Foto: M. Magulski // Adler-Schiffe Die einzige Hochseeinsel Deutschlands – Helgoland – ist immer einen Tagesausflug wert. In der nächsten Woche geht‘s ab Hörnum wieder los.

Insel Sylt.(red/hwi) Es gibt viele Inseln an der deutschen Nordseeküste, aber keine von ihnen ist mit Helgoland vergleichbar. Schon aus der Ferne sieht man die „Lange Anna“, den 47 Meter hohen, roten Buntsandsteinfelsen, der zeigefingerartig und spektakulär aus dem Wasser ragt.

Ab Freitag kommender Woche, 3. Juli, ist der MS Adler Cat der Reederei Adler-Schiffe wieder unterwegs. Jeden Montag bis Freitag legt der schnelle Katamaran um 10.10 Uhr in Hörnum ab und fährt über Amrum in knapp zweieinhalb Stunden nach Helgoland. Dort steigt man direkt im Hafen vom Schiff (kein ausbooten) und hat mit knapp vier Stunden Aufenthalt genügend Zeit, den feinen Sandstrand, den Ausblick auf die mächtigen Felsenklippen des Oberlandes und die farbenfrohen Hummerbuden zu genießen. Natürlich bietet die Insel noch viele andere Annehmlichkeiten wie zum Beispiel die Einkaufsmeile „Lung Wai“, wo man zollfrei einkaufen kann. Sehenswert ist auch das Inseldorf. Oder man erkundet den berühmten „Lummenfelsen“, der als kleinstes Naturschutzgebiet Deutschlands viele tausend Vögel beherbergt.

Zurück in Hörnum ist die MS Adler Cat gegen 18.30 Uhr. Erwachsene zahlen für diesen einmaligen Tagesausflug 69,50 Euro, Kinder (vier bis 14 Jahre) sind für 41,50 Euro mit an Bord und das familienfreundliche Ticket für zwei Erwachsene und maximal drei Kinder gibt es für 178 Euro (jeweils Hauptdeck Standard).
Tickets und Infos gibt es unter www.adler-schiffe.de/helgoland, an allen Vorverkaufsstellen und telefonisch unter 04651 9870888.

- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Spiegel GmbH © 2020