- Werbeanzeige -

Auf Sylt kommt im Sommer keine Langeweile auf

Ein spannender Sommer

Foto: Adler-Schiffe

Insel Sylt.(red/fbt) Ob als Entdecker im Watt, als Pirat (Foto rechts © Adler-Schiffe) auf der „Gret Palucca“ oder als Ekke Nekkepen im Sylter Sagenwald – auf der Insel kommt in den Sommermonaten für den Nachwuchs der Sylter und ihrer Gäste keinerlei Langeweile auf. Die Sylt Marketing Gesellschaft (SMG) hat in Zusammenarbeit mit unserer Zeitung die Highlights zusammengestellt:

Der Corona-Mindestabstand kann am einfachsten am kilometerlangen Sandstrand eingehalten werden. An den bewachten Badestränden kann jedes Kind beweisen, dass es das Seepferdchen-Abzeichen völlig zu Recht trägt – auch wenn es nur den kleinen Zeh ins Wasser hält. Für die fortgeschrittenen Wasserratten ist zwar das „Inselkind Ocean-Camp“ in Hörnum noch nicht wieder eröffnet – Surfkurse und andere Wassersportkurse werden aber von Surflehrer Angelo Schmitt und Südkap Surfing wieder angeboten.

Und auf dem Schiff? Während der Fahrten mit den Adler-Schiffen zu den Seehundsbänken vor List und Hörnum geben die Seemänner an Bord beim Seetierfang Einblick in das Leben der Nordsee. Und in List werden mehrmals wöchentlich die Säbel gezückt: „Entert das Schiff“, so die Vorgabe des Oberpiraten für die kleinen Piraten zwischen vier und acht Jahren, die stilecht mit Streifenhemd und Augenklappe in See stechen.

Auch das Kinder- und Jugendprogramm im Erlebniszentrum Naturgewalten kann sich hören und sehen lassen: Zahlreiche neue Ausstellungsstücke begleiten die jungen Besucher auf ihrer Besichtigungstour. Und draußen: Bei einer Wattwanderung erfahren die kleinen Teilnehmer alles über Ebbe und Flut, über den Wattwurm und seine Freunde.

Auch mit der Schutzstation Wattenmeer und der Naturschutzgemeinschaft Sylt (NSG) geht es raus ins Watt. Wem Willi Wattwurm und Co. noch nicht Nervenkitzel genug ist, schließt sich am besten der Piratenwanderung der NSG an und sucht gemeinsam mit anderen Kindern nach dem verborgenen Schatz im Watt. Ein Besuch im NSG-Naturzentrum in Braderup ist ebenso spannend und lehrreich wie die Raubtierfütterung in der Arche Wattenmeer der Schutzstation Wattenmeer in Hörnum.

Wenn sich mal Regenwolken vor die Sonne schieben, ist das Sylt-Aquarium in Westerland ein tolles Ziel. In den 25 Meerwasserbecken, natürlich alle auf Kindernasenhöhe, tummeln sich mehr als 1.000 Meeresbewohner. Der tropische Teil wird von Igel- und Putzerfischen, Leoparden-Stechrochen und Zebra-Haien bevölkert. Besonders spannend ist der Gang durch den Unterwassertunnel.

Wer Lust auf die Fische und Frische der Nordsee hat, ist beim Angel/Outdoor-Workshop von Meer Leben Surf genau richtig. In zwei Tagen werden die Grundlagen des Meeresangelns vermittelt und je nach Witterungsbedingungen und Jahreszeit Hornhechte, Wolfsbarsche, Schollen, Makrelen oder Meerforellen an Land gezogen. Außerdem bietet das Team Skate- und Nähworkshops an.

Unter den vielen Spielplätzen der Insel ist einer sagenhaft: Der Sylter Sagenwald zwischen Wenningstedt und Kampen. 15 Spielstationen mit Infotafeln reihen sich mittlerweile aneinander, beispielsweise eine Kriechröhre, um sich wie ein Puk zu fühlen.
Die Kontaktadressen:

Südkap Surfing:
Telefon 04651 8045268, www.suedkap-surfing.de

Inselkind Ocean-Camp:
Telefon 0173 2001120, www.inselkind.com

Reederei Adler-Schiffe:
Telefon 04651 9870888, www.adler-schiffe.de

Erlebniszentrum Naturgewalten:
Telefon 04651 836190, www.naturgewalten-sylt.de.

Naturschutzgemeinschaft Sylt:
Telefon 04651 44421, www.naturschutz-sylt.de

Schutzstation Wattenmeer:
Telefon 04651 8862229, www.schutzstation-wattenmeer.de

Sylt-Aquarium:
Telefon 04651 8362522, www.syltaquarium.de

Meer Leben Surf:
Telefon 04651 8368740, www.meerlebensurf.com

Sylter Sagenwald: www.wenningstedt.de

- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Spiegel GmbH © 2020