- Werbeanzeige -

Andreas Fließ nahm Tombola-Hauptgewinn vom Rantumer Feuerwehrball entgegen

Ein nagelneues „Einsatzfahrzeug“

Foto: Melanie Steur Von links: Peter Oppermann, Alexander Gram, Oliver Finazzo, Andreas Fließ und Thomas Nissen.

Rantum/List.(red/hwi) Andreas Fließ strahlte, als er die Schlüssel für sein nagelneues „Einsatzfahrzeug“ entgegennahm. „Was lange währt, wird endlich gut“, kommentierte Rantums Wehrführer Thomas Nissen augenzwinkernd die Übergabe des Tombola-Hauptgewinns vom Rantumer Feuerwehrball im Februar.

„Eigentlich übergeben wir die Preise gleich am Abend, aber leider war diese E-Scooter-Sonderanfertigung nicht pünktlich zum Ball fertig geworden und dann kam auch noch Corona dazwischen“, so Thomas Nissen. Doch jetzt kamen die beiden Sponsoren Peter Oppermann und Alexander Gram mit der Big Wheel Sonderedition Feuerwehr von Regensburg auf die Insel. Nach einer ausführlichen Einweisung ging es dann auch schon mit dem bis zu 40 km/h schnellen, umweltfreundlichen Flitzer los Richtung Inselnorden. „Wir wünschen Andreas allzeit gute Fahrt damit, viel Freude mit dem guten Stück und bedanken uns noch einmal ganz herzlich im Namen der Feuerwehr Rantum, bei den Sponsoren, für diesen tollen Preis“, erklärte Thomas Nissen. Der BigWheel-Akku hat eine Reichweite von bis zu 60 Kilometern. Das Einlegen und Herausnehmen der Akkus geht problemlos – auch weil der Akku nur ein paar Kilo wiegt. Aufgeladen werden kann das Big Wheel an der 230 Volt Steckdose zu Hause.

- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Spiegel GmbH © 2020