- Werbeanzeige -

Land fördert mit 3,3 Millionen Euro

Ein 360-Grad-Kino für List

Foto: Archiv

List.(red/hwi) Im Erlebniszentrum Naturgewalten in List entsteht ein neues 360-Grad-Kino. Dort soll den Besuchern in Zukunft das Weltnaturerbe Wattenmeer auf eine ganz neue Art nähergebracht werden. Schleswig-Holsteins Tourismus-Staatssekretär Dr. Thilo Rohlfs überreichte kürzlich den offiziellen Förderbescheid über 3.37 Millionen Euro (davon 2,2 Millionen Euro Efre-Mittel) an den Geschäftsführer der Naturgewalten, Dr. Matthias Strasser, und Bürgermeister Ronald Benck. „Das 360-Grad Kino wird ein neues touristisches Highlight für Sylt und ganz Schleswig-Holstein. Schon jetzt ist das Erlebniszentrum Naturgewalten von herausragender Bedeutung, gerade als Indoor-Aktivität bei schlechtem Wetter, als Bildungseinrichtung für Schulklassen und als Arbeitgeber in der Region. Immer mehr Urlauber zieht es in den echten Norden, da ist es nur folgerichtig, das touristische Angebot weiter auszubauen.“ betonte Rohlfs.

„Wir freuen uns sehr über die großzügige finanzielle Unterstützung und sehen es auch als Anerkennung der jahrelangen Arbeit des Team Naturgewalten“, sagte Bürgermeister Ronald Benck, der auch als Vorsitzender des Aufsichtsrates des Erlebniszentrums fungiert.
Naturgewalten-Geschäftsführer Dr. Matthias Strasser erläuterte: „Wir haben in unserem Themenbereich ‚Kräfte der Nordsee‘ einen runden Raum mit doppelter Geschosshöhe. Dort soll die 360-Grad-Kuppel in diesem Winter eingebaut werden.“ Die spezielle Fulldome-Technik wird eigens aus den USA angeliefert. Ausstellungsmacher, Architekten und Fachplaner arbeiten nun mit Hochdruck an der Fertigstellung des anspruchsvollen Vorhabens, damit sich die ersten Besucher über Ostern 2021 von den Aufnahmen im 3D-Format verzaubern lassen können. „Es geht um Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Insel Sylt sowie um die Naturwunder im Weltnaturerbe Wattenmeer, die aus ganz neuen Perspektiven gezeigt werden und hoffentlich unsere Besucher begeistern“, wünscht sich Matthias Strasser. Auch an die kleinen Besucher des Erlebniszentrums ist gedacht: Für sie wurde ein eigener Film produziert, in dem sich alles um eine Schatzsuche im Nationalpark Wattenmeer dreht. Das Erlebniszentrum erhält weitere 300.000 Euro für das selbe Projekt von der Nationalpark-Stiftung. Damit fließen rund 3,7 Millionen Euro Fördermittel in das Kino-Projekt im Erlebniszentrum. Die Gesamtkosten des Umbaus betragen rund 4,5 Millionen Euro.

- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Spiegel GmbH © 2020