- Werbeanzeige -

10.000 Euro für den Sylter Skatepark

Dirkshof greift tief in die Tasche

Foto: Skateboarding Verein Sylt Der Scheck des Dirkshofes gab einigen Sylter Kindern aus der Marinesiedlung noch am selben Tag ordentlich Lust aufs Rollen.

Westerland.(red/hwi) Der Dirkshof, einer der anerkanntesten Dienstleister in der Windbranche, hat 10.000 Euro für den Skatepark im Multipark gespendet. Die Reaktion des Skateboarding Vereins Sylt folgte prompt: „Ist das klasse! Das war unser erster Gedanke auf die großartige Nachricht, dass der Dirkshof aus dem Sönke-Nissen-Koog unserem Skatepark 10.000 Euro zukommen lässt“, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins. Dafür wird der Name des Unternehmens an gut sichtbarer Stelle in den Beton des Skateparks graviert und damit dauerhaft geehrt.
Dank der Crowdfunding-Plattform von Sylter Bank und Energieversorgung Sylt sind auf diese Weise bereits 20.000 Euro zusammengekommen.

„Wir sind dem Dirkshof sehr dankbar und hoffen, wie der Spender, dass dieser Beitrag für den Skatepark im Multipark Sylt eine Initialzündung darstellt und viele Firmen aus Nah und Fern diesem Beispiel folgen werden“, heißt es in der Pressemitteilung weiter. In der Politik, so heißt es in der Pressemitteilung des Vereins weiter, sei man nach drei Jahren „auf einem sehr guten Weg“. Die Pläne seien bereits vom Kreis Nordfriesland als rechtssicher anerkannt. Auf zwei Konten seien inzwischen fast 50.000 Euro gesammelt worden.

- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Spiegel GmbH © 2020