- Werbeanzeige -

„Wunderbar“ und „City Beach Box“ melden sich mit neuem Konzept zurück

Burger meets Schlager

Foto: Sylt Connected Auf dem Foto zu sehen (v.l.): Ralf Leskau, Betreiber der Wunderbar, und Oliver „Elo“ Witte, Betreiber der Beach Box.

Westerland.(sc) Was sind die drei Grundzutaten für gute Laune? Richtig: Leckeres Essen, ein kühles Getränk und gute Musik. All dies vereint sich ab dem morgigen Donnerstag, 16. Juli, in der Paulstraße 6 in Westerland: Nach langer Corona-Pause melden sich dann endlich die „Wunderbar“ und die benachbarte „City Beach Box“ zurück und überraschen mit einem neuen Konzept, das speziell für die Sommersaison 2020 in der Paulstraße entwickelt wurde.

Seit rund 20 Jahren ist die Wunderbar der wohl beliebteste Anlaufpunkt der Insel, wenn es um durchgefeierte Nächte bei Schlager und Charts geht. Die Schlagerbar bietet ihren Fans nicht nur eine musikalische Zeitreise in die Sturm- und Drangzeit von Udo Jürgens und Vicky Leandros, sondern regelmäßig auch Zeitreisen durch die Samstagnacht, in denen man sich morgens um 5 Uhr auf dem Nachhauseweg fragt, wie es schon wieder so spät werden konnte. Die gemütliche kleine Burger-Bude „City Beach Box“ direkt nebenan ist der jüngste Abkömmling von Elos beliebter und für ihre leckeren Burger schon legendäre Beach Box am Strandübergang Käpt’n-Christiansen-Straße. Beide, Wunderbar und City Beach Box, gehörten zu den gastronomischen Betrieben, die aufgrund der Corona-Pandemie am längsten geschlossen bleiben mussten.

„Wir haben lange an einem tragfähigen Konzept gefeilt, das der aktuellen Situation gerecht wird“, berichtet Wunderbar-Inhaber Ralf Leskau. Diese Arbeit hat sich gelohnt, denn das Ergebnis kann sich sehen, hören und schmecken lassen: Die Fläche vor dem Imbiss und der Schlagerbar, für gewöhnlich als Parkfläche genutzt, wird geräumt und bietet anschließend Platz für eine geräumige Pop-Up-Terrasse, auf der unter Sonnenschirmen geschlemmt, getrunken und gefeiert werden kann. Die Burger kommen aus der City Beach Box, Getränke und Musik aus der Wunderbar. „Wir sind der Gemeinde sehr dankbar, dass sie uns bei dem Genehmigungsverfahren für diese Terrasse unterstützt hat, denn nur so lässt sich ein wirtschaftlicher Betrieb darstellen“, erklärt der Wunderbar-Chef.

In der Anfangsphase öffnet die Wunderbar donnerstags bis samstags, je nach Bedarf sollen die Öffnungszeiten später ausgedehnt werden. Immer ab 17 Uhr lässt sich dann auf der Terrasse bei leckeren Burgern, kühlen Getränken und dem wunderbar-typischen Mix aus Schlagern und Charts das Wochenende genießen. Ab 22 Uhr wird die Terrasse geschlossen und es geht in der Wunderbar weiter. Dort wird es in diesem Sommer ausnahmsweise keine Gelegenheit zum Tanzen geben, erklärt der Inhaber: „Aufgrund der Abstands- und Hygieneregeln ist das nicht möglich. Wir werden Gäste vorerst ausschließlich an den Tischen bedienen.“ Das bedeutet: Wer sich einen Platz sichern will – sei es auf der Terrasse oder in der Wunderbar – sollte unbedingt rechtzeitig reservieren. Entweder telefonisch unter 0171 9327208, über das Reservierungsformular auf der Webseite www.sylt-wunderbar.de oder per Mail an bar@sylt-wunderbar.de.

- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Spiegel GmbH © 2020