- Werbeanzeige -

Die Azubi-Crew Sylt stellt sich und ihre Arbeit vor

Auf der Insel wohlfühlen

Foto: SMG Sylts erste Azubi-Crew (v.l.): Bruno (17) lernt Büromanagement bei H.B. Jensen, Lois (20) macht eine Ausbildung zur Hotelfachfrau im Benen-Diken-Hof, Elif (20) ist Azubi bei der Sylter Bank, Konstantin (23) wird Hotelfachmann im Hotel Stadt Hamburg und Anela (27) macht eine Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten in der Zahnarztpraxis Georg Mitzscherlich.

Insel Sylt.(red/hwi) Sie heißen Anela, Bruno, Elif, Konstantin und Lois, sie sind zwischen 17 und 27 Jahre alt, im zweiten oder dritten Lehrjahr in einem Sylter Betrieb – und sie sind die ersten Gesichter der neugegründeten „Azubi-Crew Sylt“. Das Projekt, das die Sylt Marketing Gesellschaft (SMG) in diesem Herbst erstmals ins Leben gerufen hat, soll allen neuen Auszubildenden auf Sylt den Start in den Berufsalltag und die Eingewöhnung in die neue Umgebung erleichtern. Denn „egal ob Heimweh, Inselkoller oder Fragen zum beruflichen Alltag – wir möchten ein insel- und branchenumspannendes Netzwerk für Azubis von Azubis etablieren“, so SMG-Projektleiterin Sina Korf, die die Gruppe aufgebaut hat und künftig betreut. Nach einem Aufruf der SMG hatten sich die fünf Auszubildenden aus verschiedenen Insel-Betrieben bei ihr gemeldet, um den Grundstein für das langfristige Projekt zu legen. Am vergangenen Freitag fand bei Business-Coach Bärbel Knochenhauer das erste Treffen der Azubi-Crew statt – und „es war ein voller Erfolg“, wie Sina Korf die Veranstaltung im Anschluss zusammenfasste. Bärbel Knochenhauer habe es geschafft, dass die fünf Fremden innerhalb eines Nachmittags zu Vertrauten wurden, die ein Ziel vereint: Alle Sylter Azubis sollen sich auf der Insel wohlfühlen. Die Projektleiterin ist über das freiwillige Engagement der Azubis erfreut: „Allen war die große Motivation anzumerken und sie freuen sich darauf, mit der Arbeit zu beginnen“, sagt sie. Zudem sei es für das Projekt von Vorteil, dass fast alle von ihnen aus unterschiedlichen Branchen kommen: Zwei Crew-Mitglieder sind aus dem Hotelfach, einer kommt aus dem Büromanagement, es gibt eine Auszubildende zur Zahnmedizinischen Fachangestellten und eine zur Bankkauffrau. Drei kommen von Sylt, zwei sind für die Ausbildung nach Sylt gezogen, „das ist eine tolle Mischung“, glaubt Sina Korf. Und auch Coach Bärbel Knochenhauer ist für das Projekt Feuer und Flamme. Für sie war es selbstverständlich, die Kick-Off-Veranstaltung kostenlos anzubieten: „Ich sehe da viel Potential, vor allem, weil der Winter jetzt vor der Tür steht und sich bestimmt einige der neuen Azubis freuen, wenn sie durch die Azubi-Crew Kontakte finden können.“ Und auch von den Freiwilligen ist sie begeistert: „Die fünf haben gleich einen guten Zugang zueinander gefunden und haben hochmotiviert ihre eigenen Azubi-Crew Spielregeln festgelegt: Ehrlichkeit, Verschwiegenheit, Fairness und Vertrauen.“ Für den 23-jährigen Azubi Konstantin war schnell klar, dass er sich in dem Projekt engagieren möchte. Denn er weiß aus eigener Erfahrung, wie schwer der Start am neuen Wohnort Sylt in einem neuen Betrieb sein kann. Im kommenden Jahr wird er seine Ausbildung zum Hotelfachmann im Hotel Stadt Hamburg abschließen – für seine Ausbildung zog er aus der Nähe von Frankfurt am Main auf die Insel. „Meine Kollegen sind heute wie meine zweite Familie, aber bis es soweit war, hat es gedauert“, erinnert er sich. Auch er habe sich zu Beginn seiner Ausbildung auf Sylt oft alleine gefühlt hat. „Ich kannte niemanden – und das soll für die neuen Azubis in Zukunft anders werden, sie sollen sich immer melden, wenn sie einsam sind“, sagt er. Denn er kenne viele, die ihre Ausbildung abgebrochen haben, weil sie auf der Insel keinen Anschluss hatten. „Und das sollte eigentlich kein Grund sein, Sylt und den Ausbildungsbetrieb zu verlassen.“ Er und seine neuen Crew-Kollegen wollen nun in den kommenden Wochen und Monaten Kontakte vermitteln, Treffen organisieren und Ansprechpartner sein, wenn sie gebraucht werden. Denn sie möchten, dass das Leben für alle Azubis besser wird, egal aus welcher Branche sie kommen. Mehr über die Azubi-Crew gibt es auf www.sylt.de/azubi-crew zu lesen. Direkten Kontakt gibt es per Mail an azubi-crew@sylt.de.

- Werbeanzeige -

Meistgeklickte Artikel

- Werbeanzeige -
Alle Rechte bei Sylter Spiegel GmbH © 2020