Am Samstag rockt der NDR den Inselsüden

Hörnum in Radio und Fernsehen

Foto: © oh / Sylter Spiegel GmbH

Jede Menge Partyspaß erwartet die Besucher am kommenden Samstag in Hörnum bei der NDR-Sommertour. Das Foto entstand auf einer früheren Sommertour.

Wed, 25. Jul 2018
Hörnum
,
Sylt

Wer am kommenden Samstag, 28. Juli, um 19.30 Uhr das „Schleswig-Holstein-Magazin“ im NDR-Fernsehen oder NDR 1 Welle Nord im Radio einschaltet, der wird zahlreiche Berichte, Reportagen und Interviews rund um Hörnum und seine Einwohner sehen und hören – noch besser aber, man ist live dabei: Die Sommertour des Norddeutschen Rundfunks ist wieder unterwegs, und das Dorf im Inselsüden hat sich erfolgreich als Station beworben. „Der NDR fand die Location mit dem Hafen spannend“, berichtet Hörnums Tourismus-Direktor Andreas Wölk. „Auch wenn die logistische Planung aufgrund der Insellage etwas schwieriger war als anderswo.“

Schon am Nachmittag lohnt sich ein Bummel über den Hörnumer Hafen: Ab 14 Uhr öffnen die gastronomischen Stände, während im Hintergrund die ersten Soundchecks auf der Bühne beginnen. Das eigentliche Programm startet dann ab 18 Uhr mit der Begrüßung durch die Moderatoren Vèrena Püschel und Horst Hoof. Natürlich werden auch Hörnumer eine Rolle auf der Bühne spielen, so Wölk: „Es wird Interviews mit einigen Menschen aus dem Dorf geben, darunter mit unserem Bürgermeister Rolf Speth und dem Leuchtturmführer Knud Remmer – auch ich selbst als Tourismusdirektor darf ein paar Worte sagen.“ Um 19.30 Uhr geht es dann direkt mit der Stadtwette los, die auch live im Fernsehen und Radio übertragen wird. Wenn die Hörnumer ihre Stadtwette dann gewonnen oder verloren haben, beginnt ab 20 Uhr das eigentliche Musikprogramm der NDR Sommertour in Hörnum: Den Anfang macht die NDR 1 Welle Nord „Horst&Hoof Band“, bis um 21 Uhr mit Laith al Deen einer der erfolgreichsten Solo-Künstler Deutschlands auf die Bühne kommt. Seit seiner DebütSingle „Bilder von dir“ aus dem Jahr 2000 ist der Mannheimer mit der markantsouligen Stimme Dauergast in den Charts. Sein letztes Album „Bleib unterwegs“ setzte sich sofort nach Veröffentlichung auf Platz Eins.

Das gesamte Open-AirEvent am Hörnumer Hafen ist für alle Besucher kostenlos. Die An- und Abreise von und nach Hörnum sollte während des Event-Wochenendes mit dem Bus oder dem Fahrrad erfolgen. Die Polizei behält sich vor, den Ort komplett abzusperren – in diesem Fall ist die Durchfahrt mit dem Auto nur noch mit einem speziellen Ausweis möglich, den sich Anwohner und Übernachtungsgäste unbedingt vorab beim Tourismus Service abholen sollten. Auch für Lieferanten, Gäste der Adler-Schiffe und Teilnehmer der BudersandOpen ist die Durchfahrt mit speziellem Ausweis möglich, die Zahl der Parkplätze jedoch stark begrenzt.