Gute E-Mobilität-Infrastruktur auf Sylt

Zehn Ladesäulen auf Sylt

Foto: © oh / Sylter Spiegel GmbH

Thu, 13. Sep 2018
Sylt

Bis zum Jahr 2020 sollen bundesweit mindestens 100.000 Ladepunkte für Elektrofahrzeuge verfügbar sein, so das Ziel der Bundesregierung. Doch noch ist man von diesem Ziel weit entfernt: Bis dato gibt es lediglich rund 10.000 Stromtankstellen. Die meisten von ihnen finden sich in Bayern, auf dem letzten Platz rangiert das Saarland. Auf Sylt ist man da schon einige Schritte weiter – räumlich betrachtet weist die Insel bundesweit eine der höchsten Dichten an Ladesäulen für E-Autos auf. Nachdem bereits öffentliche Stromtankstellen an sieben Standorten vorhanden sind, wurde diese Zahl von der Energieversorgung Sylt (EVS) in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Sylt im Juni dieses Jahres um drei weitere Ladesäulen erhöht. Seit der Errichtung der ersten E-Ladesäule im Jahre 2011 engagiert sich die EVS beim Ausbau der Ladesäulen-Infrastruktur und auch bei der Förderung von E-Fahrzeugen. Und dies aus gutem Grund: „Auf einer Urlaubsinsel wie Sylt hat der Umwelt- und Naturschutz einen hohen Stellenwert. Die EVS fühlt sich verpflichtet, dieses Anliegen tatkräftig zu unterstützen“, erläuterte EVS-Geschäftsführer Georg Wember bei der Einweihung der drei neuen Ladestationen und kann sich dabei auf die volle Unterstützung des Aufsichtsrat-Vorsitzenden und Bürgermeisters Nikolas Häckel verlassen. Er war der Initiator für die Errichtung dieser neuen Ladesäulen im Zentrum Westerlands. Die Gemeinde Sylt unterstütze die EVS beim Ausbau der Ladeinfrastuktur tatkräftig und beteilige sich aktiv an diesem Vorhaben. Mit den Standorten Hebbelweg 2 („KLM-Parkplatz“), Friedrichstraße 33 (vor „Steffi Moden“), an der Ecke Andreas-Dirks-Straße/Strandstraße 27 sowie in List (Parkplatz am Erlebniszentrum Naturgewalten), Kampen (Strönwai, Park-platz Ecke Hauptstraße), Wenningstedt (Dünenstraße 1, gegenüber des „Hauses am Kliff“), Westerland (Kirchenweg 15 sowie Bahnweg 4 bei der EVS), Rantum (Parkplatz „Sansibar“) und Hörnum (Veranstaltungsplatz an der Promenade) finden Nutzer von E-Autos insgesamt zehn Ladesäulen. Einfach auftanken: Die Stromentnahme ist unkompliziert zahlbar per Smartphone und Paypal-Konto. Zuvor brauchen die Nutzer lediglich die App für Android und iOS auf der Website „typischsylt.de“ kostenlos downloaden. Dank der App erfährt der Handybesitzer auf einen Blick, wo sich die nächste Ladesäule findet. Auf dem Startbildschirm der App ist eine Lademap mit allen Ladesäulen der Insel hinterlegt.
Weitere Informationen rund um die E-Mobilität gibt es unter der Telefonnummer  04651 925925.