TSV-Badminton-Nachwuchs dominiert Kreis

13 von 20 möglichen Titeln

Mo, 16. Sep 2019
Sylt

Insel Sylt.(sc) Unlängst fand in Langenhorn das Kreisranglistenturnier des Nordfriesischen Badmintonverbandes statt. Zwölf Nachwuchstalente des TSV Westerland gingen an den Start und sorgten für ein phänomenales Abschneiden der Insulaner. Von 20 ausgespielten Titeln in vier Altersklassen gingen 13 an den TSV Westerland!

Der Hattrick mit Siegen im Einzel, Doppel und Mixed gelang mit Palisha Marhajan (U13), Jannis Dorow (U15) und Robin Reyer (U19) gleich drei Syltern. Mit zwei Titeln und einem zweiten Platz kamen Leandra Klangwald (U15), Henrike Böhm (U17) sowie Pia und Mia Hamann (U19) zurück auf die Insel. Dominika Gorniak (U13) holte neben dem Sieg im Doppel noch einen zweiten Platz im Einzel. Soraya Mamadou (U15) und Lara Heer (U17) steuerten mit ihren dritten Plätzen im Einzel weiteres Edelmetall für den TSV bei. Emilija Sadbareite (4. im Einzel) kam als Zweite im Doppel und Dritte im Mixed zweimal auf das Siegertreppchen. Auch Keoni Schubert schaffte bei seinem ersten Turnier neben dem fünften Platz im Einzel gleich zwei Podestplätze (2. im Doppel / 3. im Mixed). Damit bewiesen die Insulaner wieder einmal ihre Ausnahmestellung im Kreis. 

Am kommenden Wochenende geht es für die Schlägerakrobaten dann schon beim Bezirksranglistenturnier in Schafflund weiter.

 

Foto: oh