JHV der Keitumer Kameraden: Kein Arena-Fest in diesem Jahr

Wehr gut ausgerüstet

Mi, 30. Jan 2019
Keitum
,
Sylt

Keitum.(red) Das vergangene Feuerwehrjahr 2018 war für die Keitumer Wehr ein normales Einsatzjahr, begleitet von einigen Brandeinsätzen und mehreren Einsätzen im Bereich der technischen Hilfe, wusste Wehrführer Jörn Howold auf der Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag zu berichten. Für das vergangene Jahr bilanzierte Wehrführer Howold insgesamt 22 Einsätze – darunter einen Großbrand, drei mittlere und vier kleinere Brände. Außerdem mussten die Kameraden unter anderem zu einem Verkehrsunfall ausrücken und sechsmal Personen aus Notlagen befreien.

Neben den Einsätzen besuchten die insgesamt 45 aktiven Mitglieder diverse Lehrgänge und Übungen und weitere Termine. Darunter unter anderem eine Evakuierungsübung im Hotel „Severins Resort & Spa“. Zu den 45 aktiven Feuerwehrleuten gesellen sich noch neun Mitglieder, die in der Reserve aktiv sind, sowie 13 Ehrenmitglieder. 

Besonders zufrieden zeigte sich Howold mit dem Zustand des Fuhrparks: „Unsere Fahrzeuge sind alle noch sehr jung und befinden sich in einem sehr guten und einwandfreien Zustand.“ Dank des Fördervereins konnte die Freiwillige Feuerwehr Keitum einige Anschaffungen tätigen. Unter anderem konnten eine neue Bereitstellungsplane für technische Hilfeleistungen, ein neues Drucklufthebekissen, eine neue Waschmaschine für das Gerätehaus und eine neue Übungspuppe angeschafft werden. Darüber hinaus spendete der Förderverein jeweils 500 Euro an die Jugendfeuerwehr Tinnum und die Kinderfeuerwehr Archsum. 

Trotz einer erfolgreichen Durchführung des Arena-Sommer-Events im vergangenen Jahr, wird es in 2019 kein Fest geben. „Wir sind personell an unsere Belastungsgrenze gekommen, deshalb haben wir entschieden, ein Jahr zu pausieren, um die Personalsituation und die Entwicklung des Geländes zu beobachten“, so Wehrführer Howold. 

Bei der Jahreshauptversammlung gab es auch einige personelle Veränderungen. Neuer Gruppenführer der Gruppe 2 ist der bisherige Stellvertreter Malte Mungard, seinen bisherigen Posten übernahm Nasser Ostad. Neuer stellvertretender Kassenwart ist jetzt Claas-Erik Johannsen. Maximilian Mogck wurde neu in die Wehr aufgenommen. Zuwachs bekam mit Harry und Karl-Heinz Stengel sowie mit Friedrich Michelsen auch die Ehrenabteilung. 

Die Jahreshauptversammlung ist aber immer auch die Zeit, um verdiente Mitglieder der Wehr für ihre Treue und ihr Engagement zu ehren. Für ihr 20-jähriges Engagement wurden Stephan Ströh und Sönke Bussius ausgezeichnet. 30 Jahre in der Wehr aktiv sind Helge Bennewitz, Harro Buchholz, Sven Bussius, Reinhard Ehmke, Stephan Grönke und Jörn Howold. Bernd Christensen, Karl-Reinhold Grönke und Uwe-Jens Lornsen erhielten eine Spange für ihre 40-jährige Treue. Ein halbes Jahrhundert aktiv für die Wehr ist Hans-Werner Andersen. Eine Spange für 60 Jahre erhielt Hans-Detlef Buchholz.