Neu im Autohaus Georg Nielsen

Renault elektrisiert mit Master Z.E.

Christof Nielsen (l.) und Uwe Schambortski zeigen den neuen Renault Master Z.E., der jetzt im Autohaus Georg Nielsen angeboten wird.

Mi, 24. Apr 2019
Westerland
,
Sylt

Westerland.(red) Aufladen, einladen, loslegen: Renault elektrisiert mit dem Master Z.E. den Markt für Transporter und Nutzfahrzeuge. Das Autohaus Georg Nielsen präsentiert jetzt im Industrieweg 17 den ersten Transporter mit dem aus dem Kangoo Z.E. bekannten Elektroantrieb auf der Insel. Mit einer leistungsfähigen Z.E.33-Batterie der neuesten Generation lässt sich das Fahrzeug ganz einfach überall noch effektiver aufladen. Basis des neuen Stromers ist der bewährte konventionell betriebene Master in der Klasse 2,8 bis 4,5 Tonnen Gesamtgewicht. Von außen gibt es quasi keine Unterschiede: Hinter der Tankdeckelklappe verbirgt sich allerdings das Anschlussstück für das Stromladekabel, wie Geschäftsführer Christof Nielsen und Verkaufsleiter Uwe Schambortski demonstrieren. Die verbesserte Batterie des Master Z.E. verfügt nunmehr mit 33kWh im Vergleich zum Vorgänger über 50 Prozent mehr Kapazität. Den Anstieg der Kapazität erreichte man vor allem durch neue Reaktionssubstanzen, durch die sich die Energiedichte der Zellen erhöht hat. Der Stromspeicher ist in Unterflurbauweise unter dem Frachtraumboden verbaut. Damit bleibt der Master-Laderaum ohne Einschränkung nutzbar.

Die Batterie versorgt den Elektromotor R75 mit 76 PS. Damit kommt der Renault Master bis zu 200 Kilometer weit. Die Höchstgeschwindigkeit liegt je nach Bedarf zwischen 80 und 115 Kilometern pro Stunde. Laut Renault betragen 87 Prozent der täglich in Fahrzeugen zurückgelegten Strecken weniger als 60 Kilometer. Bei Versorgung mit 230 Volt Wechselspannung an der Wallbox ist der Akku in maximal sechs Stunden vollgeladen.

Und in der Mittagspause reicht bei den passenden Temperaturbedingungen mitunter eine Stunde Zeit aus, um hinreichend Energie für 35 Kilometer Aktionsradius in die Akkus zu laden. So bleibt der Wagen einsatzbereit und schafft auch zwei Lieferzyklen an einem Arbeitstag.

Für zusätzliche Effizienz bei der Energieausbeute sorgt eine neue Klimaanlage. Zum Heizen nutzt das Auto nicht mehr den Strom aus der Batterie, sondern gewinnt die Energie aus der Umgebungsluft (Wärmepumpe). Da können mit der Umwelt auch die Nutzer also doppelt aufatmen. Keine Emissionen, weder für den Fahrbetrieb noch für die Klimaanlage. Und während der Transporter noch an der Steckdose hängt, sorgt die Anlage bereits für angenehmes Klima im Innenraum, ohne dass Batteriestrom verpulvert wird.

Der Master Z.E. ist als Kastenwagen und als Fahrgestell erhältlich. Beim Kastenwagen gibt es die Auswahl zwischen drei Längen, von 5,04 bis 6,19 Meter, und zwei Höhen, von 2,30 bis 2,49 Meter. Das Plattformfahrgestell bietet eine breite Palette an Umbaumöglichkeiten einschließlich eines großvolumigen Aufbaus für Ladungen von bis zu 22 Kubikmetern. Die Zuladung variiert beim Kastenwagen zwischen 1.000 und 1.300 Kilogramm. Das Plattformgestell mit Kofferaufbau bietet Kapazität für 1.400 Kilogramm Nutzlast.

Weitere Informationen gibt es beim Autohaus Georg Nielsen, Industrieweg 17, Telefon 04651 82120.