Ivo Köster führt Traditionshaus mit neuem Konzept

„Alter Gasthof“ neu eröffnet

Foto: © Matthias Kerber / Sylter Spiegel GmbH

Mi, 20. Jun 2018
List

Mit rund 100 Gästen – darunter zahlreiche Stammgäste und die ehemaligen Eigentümer David und Christa Kaplan – hat der „Alte Gasthof“ am vergangenen Samstag seine Wiedereröffnung gefeiert – trotz hartnäckigen Regens. Das im Jahr 1650 erbaute inseltypische Friesenhaus war im Februar von 12.18. Investment Management übernommen und umfassend renoviert worden.
„Bereits bei unserem ersten Besuch hat uns der Charme des Alten Gasthofs in seinen Bann gezogen. Dieses Flair zu erhalten und ihn mit ungewöhnlichen Akzenten zu versehen, war uns ein zentrales Anliegen“, sagte Kai Richter (r.; zusammen mit seiner Frau Tini), geschäftsführender Gesellschafter von 12.18. Investment Management. Das Haus wurde entkernt, die historischen Bestandteile jedoch erhalten. Die neuen Innenräume des Reetdachhauses wirken sowohl hell als auch freundlich und greifen ursprüngliche Elemente des Gebäudes auf, die punktuell in Szene gesetzt werden: So wurden etwa die ursprüngliche Kassettendecke im Hauptgastraum oder die friesischen Fliesen im Kachelzimmer erhalten. Auch der alte Dielenboden wurde aufwändig aufgearbeitet und partiell durch Naturstein ergänzt.
Das Team des „Alten Gasthofs“, das komplett übernommen wurde, wird vom neuen Restaurantleiter Ivo Köster (Mitte; zusammen mit seiner Frau Christine) geführt.
Die neue Speisekarte prägen inseltypische Zutaten wie feinste Meeresfrüchte und hochwertiges Fleisch, wie etwa „Bouillabaisse vom Nordseefisch“, „Ganzer Hummer Helgoländer Art“ oder „Gulasch vom Husumer Rind“. Eine erlesene Wein- und Champagnerauswahl ergänzt das kulinarische Angebot. Anlässlich der Wiedereröffnung konnten sich die Gäste über zahlreiche Kostproben des Menüs freuen – von „Sylter Auster Royal“ über „Lobsterroll“ bis hin zur „Currywurst mit Whiskey-Currysauce“. Im Sommer finden Gäste auf der Außenterrasse Platz, die mit Loungemöbel zum entspannten Verweilen einlädt.