Kreis- und Bezirksmeisterschaften in Niebüll und Rendsburg

12 Titel für TSV-Schwimmer

Foto: © TSV

Großen Erfolg hatten die Schwimmerinnen und Schwimmer bei den unlängst stattgefundenen Kreis- und Bezirksmeisterschaften in Niebüll und Rendsburg.

Mi, 20. Feb 2019
Niebüll
,
überregional

Niebüll/Rendsburg.(hwi) Unlängst fanden die Bezirksmeisterschaften der Schwimmverbände Nordfriesland, Schleswig-Flensburg und Rendsburg/Eckernförde in Niebüll und Rendsburg statt – gleichzeitig die Kreismeisterschaften des jeweiligen Schwimmverbandes. Für den TSV Westerland gingen insgesamt neun Schwimmer aus der Wettkampfgruppe an den Start. Alle verbesserten ihre persönlichen Bestzeiten und holten auf Bezirksebene zwölf Titel und auf Kreisebene weitere 21 Titel.

Herausragend war wieder einmal die Leistung von Colum-William Klusch. Colum trat in der Sprint-Mehrkampfwertung, bestehend aus den vier Wettkampfstrecken 50m Schmetterling, 50m Rücken, 50m Brust und 50m Freistil an. Colum schlug jeweils mit einer neuen persönlichen Bestzeit an und schaffte mit insgesamt 1.142 Punkten die Qualifikation für die Landesmeisterschaften der besten Sprint-Mehrkämpfer Schleswig-Holsteins. Dabei schwamm er erstmalig die 50m Freistil unter 30 Sekunden (29,19 Sekunden). Abgerundet wurde das tolle Ergebnis mit fünf Bezirksmeistertiteln (50m Schmetterling, 50m Rücken, 50m Brust, 50m Freistil und 100m Lagen) und einem fünften Platz in der Mehrkampfwertung.

Leni Klukas ging erstmalig bei einem Schwimm-Wettkampf an den Start. Im Jahrgang 2011 wurde Leni auf Anhieb Vize-Bezirksmeisterin über 50m Brust. Mit einer großartigen Zeit von 01:02,94 Minuten wurde sie zudem Kreismeisterin. Außerdem wurde Leni über 50m Freistil Vize-Kreismeisterin.

Der Vize-Bezirksmeistertitel im Jahrgang 2009 über 100m Brust ging an Mila Putzler. Sie verbesserte ihre persönliche Bestzeit um mehr als acht Sekunden. Außerdem belegte Mila über 50m Brust auf Bezirksebene den dritten Platz (Verbesserung um drei Sekunden).

Sophie Wronna (Jg. 2003) gewann den Bezirksmeister-Titel über die Wettkampfstrecken 100m Lagen, 400m Freistil, 100m Rücken, 100m Brust und 50m Freistil. Dabei verbesserte sie ihre Bestzeit über 100m Rücken um mehr als sechs Sekunden und über 100m Brust um mehr als vier Sekunden. Ebenfalls im Jahrgang 2003 startete Jenny Gerber. Sie wurde Bezirksmeisterin über 100m Freistil und 50m Rücken. Über 50m Rücken verbesserte Jenny ihren persönlichen Rekord um mehr als vier Sekunden.

Viermalige Vize-Kreismeisterin im Jahrgang 2007 wurde Hailey Moreen Klusch. Über 50m Schmetterling, 400m Freistil, 50m Rücken, 50m Brust und 50m Freistil wurde Hailey auf Kreisebene jeweils Zweite. Bei allen Starts schaffte sie eine neue persönliche Bestzeit. Hervorzuheben ist, dass sie sich über 400m Freistil um knapp 18 Sekunden verbesserte und einen hervorragenden 13. Platz in der Mehrkampfwertung belegte. Drei Kreismeistertitel im Jahrgang 2009 gingen an Karolina Wahnes. Karo gewann die Titel über 50m Rücken, 50m Freistil und 100m Freistil (Verbesserung um mehr als 20 Sekunden).

Alexa Koppers (Jahrgang 2010) wurde bei ihrem ersten Wettkampfstart Kreismeisterin über 50m Freistil. Außerdem wurde sie Fünfte auf Bezirksebene.

Und zuletzt: Lasse Reichardt (Jahrgang 2008) komplettierte das großartige Ergebnis mit den Kreismeistertiteln über 50m Freistil und 50m Rücken. Über 50m Rücken verbesserte er sich um mehr als sieben Sekunden, über 50m Freistil um mehr als vier Sekunden.