Nachwuchsschwimmer des TSV im Finale des Nord-Ostsee-Pokals

Finale in Lübeck erreicht

Linda Gosch, Leni Klukas, Vasilisa Khramkov und Luca Pauline Gränert (v.l.) sind stolze Nachwuchs-Schwimmerinnen des TSV.

Mi, 12. Jun 2019
Westerland

Westerland.(jpe) Für die jungen Nachwuchsschwimmer des TSV Westerland ging es kürzlich zum Vorkampf nach Wilster. Leni Klukas (Jg. 2011) wurde jeweils Erste über 50 Meter Brust und 100 Meter Freistil. Damit qualifizierte sie sich mit dieser großartigen Leistung souverän für den Finalwettkampf des Nord-Ostsee-Pokals am 22. Juni. In diesem Nachwuchswettkampf für sechs bis neun Jahre alte Schwimmer wird zum einen die Vielseitigkeit, zum anderen die Ausdauer der jungen Schwimmer gefordert.

Über 50 Meter Brust verbesserte Leni ihre erste eine Woche alte Bestmarke nochmals um über eine Sekunde und zieht mit der achtschnellsten Vorkampfzeit ins Finale ein. Außerdem wurde Leni in Wilster Zweite über 50 Meter Rücken. Auch hier qualifizierte sie sich für den Finalwettkampf. Im Jahrgang 2012 stehen gleich zwei Nachwuchsschwimmer im Finale. Vasilisa Khramkov wurde im Vorkampf Zweite über 25 Meter Brust und Vierte über 25 Meter Rücken. Dabei verbesserte Vasilisa über 25 Meter Rücken ihre Bestzeit nochmals um mehr als zwei Sekunden. Linda Gosch steht ebenfalls im Finale über 25 Meter Brust. Beim Wettkampf in Wilster wurde Linda Vierte über 25 Meter Brust und qualifizierte sich mit dieser beachtlichen Leistung fürs Finale in Lübeck. Außerdem startete Linda in Wilster über 25 Meter Rücken (7. Platz) und verbesserte dort ihre Bestzeit um mehr als drei Sekunden. Abgerundet wurde das hervorragende Ergebnis durch Luca Pauline Gränert (Jahrgang 2011). Luca wurde Zweite über 50m Brust und Sechste über 50 Meter Rücken. Luca verbesserte in beiden Wettbewerben ihre Bestzeit um mehr als drei Sekunden. Glücklich und zufrieden ging es für die vier jungen Nachwuchsschwimmer auf die fast dreistündige Heimreise.