Verein Sylter Unternehmer und blauer „Autozug Sylt“ schließen Rahmenvereinbarung

Sonderkonditionen für Mitglieder

Foto: © oh / Sylter Spiegel GmbH

Von links: Karl Max Hellner (Vorsitzender SU), Meike Quentin (Leitung Unternehmenskommunikation RDC), Tobias Enkelmann (Vorstandsmitglied SU) und Torge Nielsen (stellvertretender Geschäftsführer RDC).

Mi, 11. Apr 2018
Sylt

Der Betreiber des blauen „Autozug Sylt“, die RDC Autozug Sylt GmbH, hat mit dem Verein Sylter Unternehmer (SU) eine Rahmenvereinbarung geschlossen. Diese räumt den Mitgliedsunternehmen des SU ab sofort Sonderkonditionen für die Fahrzeugbeförderung mit dem blauen „Autozug Sylt“ von und zur Insel Sylt ein.

„Wir freuen uns über das attraktive Angebot der RDC Autozug Sylt GmbH, das wir natürlich gerne an unsere Mitglieder weitergeben“, sagte der Vereinsvorsitzende Karl Max Hellner. „Wir haben gezeigt, dass wir eine zuverlässige und freundliche Alternative in der Autozugbeförderung nach Sylt sind. Eineinhalb Jahre nach unserem Betriebsstart nun diese Kooperation mit dem Verein Sylter Unternehmer eingehen zu dürfen, ist uns Bestätigung und Ansporn“, sagte Dr. Markus Hunkel, Geschäftsführer RDC Autozug Sylt GmbH.

Die Konditionen für Mitglieder des Vereins Sylter Unternehmer sind so vereinbart, dass sie die im Firmenkundensegment für insulare Unternehmen üblichen Tarife des blauen „Autozug Sylt“ noch einmal unterschreiten. „Günstiger kann man mit dem blauen ‚Autozug Sylt‘ nicht fahren“, so Karl Max Hellner weiter. Besonderes Augenmerk wurde auf die gerade für Firmen relevante 10er-Karte und ein damit verbundenes, einfaches und flexibles Handling gelegt. SU-Mitglieder können sich mit einem Antragsformular, das beim „Autozug Sylt“ oder der Geschäftsstelle des Vereins erhältlich ist, für das SU-Firmenkundenprogramm registrieren. Seitens der SU-Geschäftsstelle ist begleitend eine Bestätigung der Mitgliedschaft erforderlich. Im Gegenzug erhält das Mitglied eine jeweils für das entsprechende Fahrzeug geltende SU-Firmenkundenkarte für die Mitfahrt beim blauen „Autozug Sylt“, die beim Check-In am Terminal zum Erhalt der günstigen Konditionen berechtigt. 10er-Karten gelten hingegen in diesem SU-Firmenkundenprogramm fahrzeugübergreifend und können somit für Fahrten mit unterschiedlichen Firmenwagen genutzt werden.

Seit Herbst 2016 transportiert der blaue „Autozug Sylt“ von RDC Deutschland Fahrzeuge mit Insassen von Niebüll auf die Insel und zurück. Dabei hat sich die Anzahl der Fahrten im aktuellen Fahrplanjahr 2018 auf bis zu 22 täglich noch einmal deutlich erhöht. Der „Autozug Sylt“ von RDC bedient zudem nun auch Tageslagen, die insbesondere für Firmenkunden zeitlich attraktiv sind. Mit der nun geschlossenen Rahmenvereinbarung vertiefen der „Autozug Sylt“ und der Verein Sylter Unternehmen ihre partnerschaftliche Zusammenarbeit und eröffnen günstige Beförderungsmöglichkeiten für die insularen Betriebe.

Diesen Artikel weiterempfehlen