Großeinsatz der Feuerwehr in List

Reetdachhaus abgebrannt

Die Feuerwehr hatte vor allem auch mit der starken Rauchentwicklung zu kämpfen.

Mi, 11. Apr 2018
List

Am vergangenen Sonntag wurde gegen 15 Uhr die Feuerwehr List zu einem Einsatz gerufen. Vor Ort stand ein Reetdachhaus in Flammen. Die Feuerwehren aus List und Kampen waren als erste Einsatzkräfte vor Ort. „Die Problematik bei einem Reetdach ist, dass das Material erst mühevoll runtergerissen werden muss, bevor es gelöscht werden kann. Das Reet hält sonst das Löschwasser ab“, erklärte Einsatzleiter Ole Dethlefs auf Nachfrage des Sylter Spiegels. Nur so komme man an die offenen Flammen und Glutnester. Den Kameraden vor Ort war aber schnell klar, dass sie Unterstützung brauchten – die Rauchsäule war kilometerweit zu sehen – und forderten die Wehren aus Wenningstedt, Westerland und Tinnum an. Insgesamt waren 85 Kameraden von der Insel im Einsatz. „Gegen 18.30 Uhr hatten wir den Brand unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis zirka 1 Uhr an“, so Dethlefs weiter. Das Haus ist komplett niedergebrannt. Zu der Ursache des Feuers konnte er keine Angaben machen, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Auch über den genauen Sachschaden konnten noch keine Angaben gemacht werden. „Verletzte hat es glücklicherweise keine gegeben. Ein Kamerad hatte mit leichten Kreislaufproblemen zu kämpfen“, so der Einsatzleiter abschließend.

Diesen Artikel weiterempfehlen