Deutschlands größtes Badmintonturnier in Elmshorn

Gold und Silber für den TSV

Foto: © oh / Sylter Spiegel GmbH

Mi, 09. Mai 2018
Westerland

Beim Flora Cup in Elmshorn, Deutschlands größtem Badmintonturnier, starteten jüngst mit Robin Reyer und Mia Hamann auch zwei Nachwuchstalente des TSV Westerland. Am ersten Tag begannen die Sylter zunächst im Mixed (U17B) und kämpften sich bis ins Finale durch. Dort gab es eine knappe Dreisatzniederlage. Trotzdem war die Freude über den 2. Platz und die damit verbundene Silbermedaille riesig. 

Am Samstag standen die Einzelkonkurrenzen auf dem Programm. Mia Hamann (U17B) hatte eine starke Qualifikationsgruppe erwischt und konnte sich nicht für das Achtelfinale qualifizieren. Ihr Teamkamerad Robin Reyer (U17B) schaffte hingegen die große Überraschung. Im starken Teilnehmerfeld mit 34 Konkurrenten steigerte er sich im Laufe des Tages immer mehr. Schließlich setzte er sich mit einem 24:22- und 22:20-Erfolg im Finale die Krone auf und gewann das Turnier – ein Riesenerfolg für den TSV Westerland. Damit belohnte sich Robin Reyer für seinen Trainingsfleiß und sein Engagement im vergangenen Halbjahr.

Diesen Artikel weiterempfehlen