A-Jugend des Teams Sylt im neuen Dress erfolgreich

Klassenprimus geschlagen

Foto: © oh / Sylter Spiegel GmbH

Mit neuem Outfit präsentierte sich die A-Jugend vom Team Sylt bärenstark gegen den Tabellenführer aus Husum und schlug ihn mit 2:1.

Mi, 08. Nov 2017
Sylt

Alles neu macht nicht nur der Mai. Dies geht auch im November. Die im August wieder aus der Taufe gehobene AJugend des Teams Sylt konnte sich in den vergangenen Tagen über eine komplette Neuausstattung freuen: Neue Trainingsanzüge, gestellt vom Autozug Sylt, sowie ein schicker Trikotsatz von der Firma Peter Jacobsen sorgte im Spitzenspiel am Freitagabend gegen die Husumer SV für genügend Motivation bei den jungen Männern. Die Team Sylt-A-Jugend bedankte sich sportlich bei ihren Sponsoren. Die Gastgeber als Tabellenzweiter gingen gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer aus der Kreisstadt mit einer defensiven Grundordnung auf den Platz. Eine Fünferkette mit drei Innenverteidigern sollte dem bislang erfolgreichsten Torschützen der Husumer, Tajik Mohamad (22 Toren in fünf Spielen), das Treffen erschweren. Aus dieser sicheren und kompakt stehenden Defensive heraus sollte dann über die schnellen Stürmer per Konter der Torerfolg gesucht werden. „Das Konzept von Coach Jean Folley wurde klasse umgesetzt. Die Husumer waren sicher über weite Strecken des Spiels feldüberlegen, aber gerade in der ersten Hälfte kamen sie zu keiner zwingenden Torchance. Da auch wir nicht trafen, ging es mit einem verdienten, gut anzuschauenden 0:0 in die Pause“, so Mannschaftsbetreuer Michael Huth. Und nach dem Seitenwechsel hatten die Jungs vom Team Sylt dann ihre beste Viertelstunde, spielten sich frei und trafen durch ein tolles Kopfballtor von Patryk Malec in der 59. Minute zum 1:0. Die letzte halbe Stunde war dann ein starker Sturmlauf der immer wütender anrennenden Husumer. Unterbrochen allerdings durch einen stark gespielten Konter zum 2:0 in der 65. Minute durch Frederik Strandberg. In den letzten Minuten des Spiels leistete die Mannschaft um Torhü- ter Wiktor Patejko eine tolle Defensivarbeit. Ob im Strafraum, auf der Linie, im Spiel mit seinen Vorderleuten – er war fast nicht zu überwinden. Nur dem Gästespieler Matz Andresen gelang dies in der 77. Minute. „Sofort nach dem Abpfiff eilten alle Sylter Kicker zu ihrem Keeper, bedankten sich für die Superleistung und dann gab es mit dem 2:1-Sieg ja etwas zu feiern“ so Huth. Leider hat das Team aufgrund der Spielplanung jetzt drei Wochen spielfrei, ehe es am 26. November zum Rückspiel in Husum antritt. Die „Oldies“ vom Team Sylt II konnten den Rückenwind des Sieges auf Föhr (4:1 am vorletzten Wochenende) leider nicht nutzen. Im Auswärtsspiel in Drelsdorf bei der dortigen „Zweiten“ war beim 1:3 sicher mehr drin. Aber das gegnerische Tor schien zeitweise wie vernagelt. Am kommenden Sonntag im Heimspiel am Sportzentrum Tinnum soll es besser werden. Zu Gast ist ab 11.30 Uhr der TSV Stedesand II.