Folgenschwerer Kurzschluss im Geschirrspüler

Westerländer Wehr schnell vor Ort

Fr, 09. Aug 2019
Westerland

Westerland.(sc) Der Kurzschluss an einer Geschirrspülmaschine in der Küche eines Bistros in der Friedrichstraße sorgte kürzlich am frühen Abend für einen Großeinsatz der Westerländer Feuerwehr. Die Betreiberin des Bistros hatte die Rauchentwicklung bemerkt und das Restaurant geistesgegenwärtig geräumt, nachdem sie die Feuerwehr alarmiert hatte. „Beim Eintreffen der Rettungskräfte waren die Innenräume bereits verraucht“, erinnerte sich der Westerländer Wehrführer Christian Fröhlich. „Der Elektrobrand im Geschirrspüler konnte glücklicherweise schnell gelöscht werden.“ Nach ausgiebigem Lüften des Restaurants und anschließenden Schadstoffmessungen konnte der Einsatz etwa drei Stunden später beendet werden. Personen waren nach Angaben der Feuerwehr Westerland bei dem Einsatz nicht zu Schaden gekommen. Bereits im September vergangenen Jahres musste die Feuerwehr an die selbe Adresse in der Friedrichstraße ausrücken – damals stand ein Heizstrahler mit Gasflasche lichterloh in Flammen (wir berichteten).