Leserbrief

"Ein wichtiges Denkmal"

Do, 29. Nov 2018
Tinnum
,
Wenningstedt
,
Sylt

Zu unserer Berichterstattung über den geplanten Neubau der Feuerwache in Tinnum am Kampende erreichte uns folgender Leserbrief:
„In der Sitzung der Gemeindevertretung Sylt am 15. November 2018 habe ich versucht darzustellen, dass sich über kurz oder lang die Tinnumburg als wichtigstes archäologisches Denkmal
Nord-Europas herausstellen wird. Dabei habe ich Bezug genommen auf ein Heft der Zeitschrift Geo aus 2016. Darin ist dargestellt, dass der Ringwall von Stonehenge 5.000 Jahre alt ist, und was dort nicht steht, das ist, dass der Ringwall der Tinnumburg exakt die gleiche Ausdehnung und Ausrichtung hat zum Auffinden der Tag und- Nacht-Gleiche, wichtig für die Aussaat beim gerade erfundenen landwirtschaftlichen Anbau.
Auch habe ich erwähnt, dass der frühere Denkmalschutzbeauftragte des Landes Schleswig-Holstein, Professor Joachim Reichstein, eigene archäologische Grabungen an der Tinnumburg durchführte, mit folgendem Ergebnis: Auf der Innenseite des Ringwalls fanden sich 2.000 Jahre alte Bauspuren von nebeneinander aufgereihten Einzelwohnräumen für einzelne Personen. Reichstein erklärte, dies sei ein sicherer Hinweis auf einen Ort intensiver Schulung.“
Gerd P. Werner
Wenningstedt