Jugendfußball im SC Norddörfer

E-Jugend schießt 15 Tore

Do, 28. Mär 2019
Sylt

Insel Sylt.(red) Die Jugendmannschaften des SC Norddörfer waren am vergangenen Wochenende wieder auf dem Feld. Die Spiele im Überblick: 

• E-Junioren Kreisklasse B2: SCN – Rot Weiß Niebüll IV 15:0 (6:0): Nach sieben Monaten Training durfte die neu formierte E-Jugend (Foto) endlich ihr Können zeigen. Robert Annick eröffnete den Torreigen. Paul Hansen war von der gegnerischen Abwehr nie zu halten und brachte es auf insgesamt elf Treffer. Yul Holste (2) und Justus Kaiser waren die weiteren Torschützen. Im Tor zeigte Ben Kliever eine starke Leistung. Auch Louis Boettiger und Iljas El Yamani ließen in der Abwehr ihren Gegenspielern keinen Spielraum. Amani Zamfir aus der F-Jugend spielte ohne Respekt vor körperlich stärkeren Gegenspielern und trug zum positiven Ergebnis bei.

• D-Junioren Kreisklasse A: SV Frisia 04 Lindholm II – SCN 8:1 (1:1): Ein Eigentor der Heimmannschaft verhalf dem SCN zur Führung. In einem ausgeglichenen Spiel gelang Lindholm noch bis zur Halbzeit der Ausgleich. Warum die SCN-Spieler nach dem zweiten Gegentreffer die Köpfe hängen ließen und keine Gegenwehr mehr zeigte, blieb ihr Geheimnis. Lindholm kam noch zu sechs weiteren Treffern.

• II. F-Junioren Kreisklasse B 1: SCN – SG Wiedingharde Emmelsbüll 3:6 (1:4): Bereits der erste Angriff nach dem Anstoß führte zum 0:1 Rückstand, zwei weitere Gegentreffer sorgten für einen uneinholbaren Rückstand. Erst in der zweiten Halbzeit wurde der SCN gleichwertig. Samir Sobek war für alle drei SCN-Tore verantwortlich. Eine gute Partie zeigte Fabius Baur, der erstmalig im Tor spielte.

• I. F-Junioren Kreisklasse A 3: IF Tönning – SCN 0:5 (0:2): Auch im dritten Punktspiel blieb der SCN ohne Niederlage. Die hochüberlegenen SCN-Spieler ließen nur die Konsequenz im Torabschluss vermissen. Jonas Wisch war zweimal erfolgreich, Mika Schneider, Tom Krause und Ben Regge steuerten die weiteren Tore bei.

• C-Junioren Kreisliga: SCN – SG Nordfriesland 0:17 (0:9): Für Fußballkenner war es ein Vergnügen, den technischen Fertigkeiten und der Spielkunst der Nordfrieslandauswahl zuzusehen. Da hatten die SCN-Spieler nichts entgegenzusetzen.