Heute Wiedereröffnung von Sylt Fitness nach dem Brand

Mit gewohnter Qualität zurück

Foto: © oh / Sylter Spiegel GmbH

Do, 25. Okt 2018
Tinnum
,
Sylt

Der Schock war groß, als vor rund einem Monat ein Brand bei Sylt Fitness Teile des Wellness-Bereiches zerstörte und Teile des Studios durch Rauch und Löschwasser unbenutzbar machte. Trotzdem ließen sich die Macher um Geschäftsführer Marco Maron nicht entmutigen und krempelten die Ärmel hoch.

So wurden alle rund 70 Fitnessgeräte komplett zerlegt, gereinigt und wieder zusammengebaut. „Gummimatten, Getränke und Snacks mussten wir natürlich neu kaufen. Sie waren durch den Brand kontaminiert“, erzählt Maron im Gespräch mit dem Sylter Spiegel. Um den Brandgeruch zu eliminieren, wurde sogar extra ein sogenanntes Ozongerät eingesetzt. Es ist in der Lage, alle organischen Gerüche aufzuspalten und zu neutralisieren. In den vergangenen vier Wochen war das größte Fitnessstudio der Insel vor allem das Work-Out-Gelände vieler verschiedener Gewerke. „Den Eingangsbereich mussten wir ein wenig umgestalten. Ein ehemaliger Kursraum dient ab heute als Durchgangsraum zu den Umkleidekabinen“, so Maron weiter. Es wurden alle Räume gereinigt und neu gestrichen. Auch die komplette Lüftungsanlage wurde erneuert.

Mit der Wiedereröffnung am heutigen Mittwoch, 24. Oktober, um 7.30 Uhr sind wieder alle Bereiche in gewohnter Qualität und mit viel Platz nutzbar. Auf den WellnessBereich müssen die Mitglieder aber noch verzichten. „Daher gewähren wir 25 Prozent Nachlass auf den Mitgliedsbeitrag, solange die WellnessAbteilung nicht nutzbar ist“, erklärt Maron. Anlässlich der Wiedereröffnung gibt es in der ersten Woche zudem eine Getränkeflatrate.

Wann die Sauna-Landschaft für die Mitglieder wieder zugänglich sein wird, steht noch in den Sternen. „Es war noch kein Gutachter vor Ort, um den Schaden endgültig einschätzen zu können.“

Worauf sich Sportfans aber in jedem Fall wieder freuen dürfen, sind die zahlreichen Kurse bei den sympathischen und kompetenten Trainern. Ob Yoga, Indoorcycling, Rückenfit, Bauch, Beine, Po oder Pilates – das Angebot ist breit gefächert. Im Dezember wird es zudem ein echtes Highlight geben. „Dann bieten wir abgestimmte Kurse mit extra geschultem Personal von Les Mills an.“ Ebenso wird es wieder Personal-Training und Powerplate-Training geben. Bereits vor dem Brand wurde in eine In-Body-Waage investiert, die zu 98 Prozent genau bestimmen kann, wie Proteine, Körperwasser Mineralien und Körperfettmasse verteilt sind. Und es wird gemessen, wie die Muskelverteilung in den Beinen, Rumpf und Armen ist. Auch der neue Treppensteiger, der vor dem Brand nur fünf Tage im Einsatz war, steht wieder zur Verfügung – wie all die anderen gewohnt neuen und modernen Geräte bei Sylt Fitness.