Nachhaltigkeit: Der Service-Club Round Table Sylt tauscht Becher in Sylter KiTas

Edelstahl statt Plastik

Martin Jessen und Tim Eberhardt vom Round Table Sylt und die Kinder aus der DRK-Kita in Westerland.

Do, 23. Jan 2020
Sylt

Insel Sylt.(red/nk) Auf Sylt wird ab sofort in den Kindergärten nur noch aus hochwertigem Edelstahl getrunken. In den vergangen Wochen wurden dort nämlich die vorhandenen Plastiktrinkbecher gegen kindgerechte Edelstahlbecher eingetauscht. Der Round Table hat in seinem Projekt „Statt-Plastik-Becher“ deutschlandweit alte Plastikbecher gegen hochwertige Edelstahlbecher getauscht. Auch der Sylter Round Table hat nun die bunten Plastikbecher aus den Kindergärten vertrieben. Die Gefahr, dass sich Plastikteilchen von den Plastikbechern lösen und versehentlich verschluckt werden, ist damit gebannt. Die Kinder durften die alten Becher in die mitgebracht gelbe Tonne werfen und haben von den Tablern dann einen Edelstahlbecher bekommen. „Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein kommt auch schon bei den Kindern im Kindergarten gut an. Wir sind froh, wenn wir einen Teil dazu beitragen können, die Welt von Plastik zu befreien“, so der aktuelle Tischpräsident des Round Table Sylt, Georg Mitzscherlich. Die eingesammelten Plastikbecher werden übrigens nicht einfach entsorgt, es werden aus den deutschlandweit gesammelten Bechern Sitzbänke produziert, die man dann in Eckernförde bestaunen kann – dort, wo das Projekt seinen Ursprung fand.