70 Mitglieder bei Jahreshauptversammlung

Sylter Unternehmer wählten Vorstand

Vier neue Mitglieder zählt der neue, 20-köpfige Vorstand der Sylter Unternehmer, der sich in Kürze zu seiner konstituierenden Sitzung trifft.

Do, 20. Jun 2019
Westerland

Westerland.(sc) Einen 20-köpfigen Vorstand zu wählen und trotz Bilanzen und Ehrungen dennoch nach nur etwas mehr als eineinhalb Stunden am Ende der Tagesordnung anzukommen, zeugt von großer Einheit in einem Verein: So geschehen bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Sylter Unternehmer am vorgestrigen Montag in den Räumen der Feuerwache Westerland. Bevor die rund 70 anwesenden Mitglieder bei den Vorstandswahlen ihre Stimme abgeben konnten, waren zunächst die Finanzen und die Aktivitäten des vergangenen Jahres Thema in den Vorstandsberichten. Der Schwerpunkt der Vereinstätigkeiten habe im vergangenen Jahr ganz klar in der Verkehrsanbindung der Insel gelegen, erinnerte sich der Vorsitzende Karl Max Hellner in seiner Begrüßungsrede. „Zum Thema Bahn gab es zahlreiche Gespräche mit Minister Bernd Buchholz, der DB Regio und auch der Pendlerinitiative“, erinnerte sich der Vorsitzende. Obgleich nicht immer einfach verlaufen, seien die Gespräche am Ende doch von Erfolg gekrönt: „Dank aller haben wir es geschafft, dass die Strecke nach Niebüll nun zweigleisig ausgebaut wird.“ 

Kassenwart Dirk Volquardsen berichtete von einem finanziell gut aufgestellten Verein und präsentierte eine positive Bilanz für das vergangene Wirtschaftsjahr. Zu den außerordentlichen Ausgaben zählten die einmalige Anschubfinanzierung des Sylter Wintermarktes, der 2018 erstmals in der Neuen Mitte stattfand, und das auf Sylt sehr erfolgreiche Pfandbecher-Projekt „Recup“, das Einweg-Kaffeebechern den Garaus machen soll. Aus diesem Vorhaben hat sich zwischenzeitlich die Projektgruppe „Gründenker“ entwickelt, die weitere Alternativen zu Einweg-Plastikartikeln finden möchte. 

Der stellvertretende Vorsitzende Carsten Kerkamm ließ es sich in seiner Ansprache nicht nehmen, auch in seiner Funktion als stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Sylt zu sprechen und den fortschrittlichen Gedanken des Vereins zu würdigen: „Als einer der größten Wirtschaftsverbände des Nordens setzen sich die Sylter Unternehmer mit großem Erfolg für die lokale Wirtschaft ein. Dafür möchte ich im Namen der Gemeinde meinen Dank aussprechen. Der Verein kann sich für seine Leistungen in diesem Bereich auf die Schultern klopfen.“

Bei den anschließenden Wahlen wurde der bestehende Vorstand um die vier neuen Mitglieder Dirk Marzin, Jens Nikolei, Christian Siegling und Tom Langmaack ergänzt. Sie waren die Nachfolger von Catherine Greuel, Susanne Hubert, Jörn Hauke Hoppe und Nicolas Kreis, die auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand ausschieden. Es sei schon lange sein Wunsch, den Vorstand zu verjüngen und so eine neue Generation der Sylter Unternehmer mit aufzubauen, so Hellner, „darum freue ich mich umso mehr, mit dem 24-jährigen Tom Langmaack nun das bisher jüngste Vorstandsmitglied begrüßen zu dürfen.“

Von den Jüngsten zu den Ältesten: Für mehr als 50 Jahre Vereinsmitgliedschaft wurden in diesem Jahr Bernd Hake und Andreas Voss geehrt. Letzterer betonte in einer spontanen Ansprache den Wert der im Verein entstandenen Freundschaften: „Wenn wir zusammenarbeiten und dazu die Freundschaft kommt, dann ist dies für uns alle gewonnene Zeit.“ Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Monika Matthiesen, Olaf Prott, Andreas Hansen und Jörg Volquardsen geehrt. Nicolas Kreis und Christian Nielsen wurden für ihre mehr als 20-jährige Tätigkeit im Vorstand zu Ehrenvorstandsmitgliedern erhoben. Für seine langjährige Tätigkeit als Vorsitzender des Vereins wurde Jörn Hauke Hoppe der Titel des Ehrenvorstandsvorsitzenden zuteil.