50 Jahre Heinz Tesch : Gelungene Party im 49er Aldente

Ein rauschendes Fest gefeiert

Emotionale Momente während der Party zum 50-jährigen Jubiläum der Firma Heinz Tesch am vergangenen Samstag: Die beiden Söhne von Geschäftsführer Jan Schwarze (rechts), Mats Malte und Marius, hielten ebenfalls Reden.

Do, 07. Mär 2019
Sylt

Insel Sylt.(hwi) Es war ein rauschendes Fest am vergangenen Samstagabend zum 50-jährigen Jubiläum der Firma Heinz Tesch im Aquarium und im darin gelegenen Restaurant „49er Aldente“, das die Party ausgerichtet hatte. Rund 250 Gäste waren gekommen. Los ging‘s mit einem Empfang mit Fingerfood und Getränken – und einem kurzen Rundgang durch das Aquarium.

„Die Gäste haben mit uns gemeinsam eine wirklich gelungene, eine stimmungsvolle und sicherlich auch eine feucht-fröhliche Party erlebt, an die sich unsere Gäste ganz bestimmt noch in einigen Jahren erinnern werden“, blickte Jan Schwarze, der Geschäftsführer von Heinz Tesch, nach der Jubiläumsparty glücklich auf den Abend zurück.

Los ging‘s am frühen Abend mit Reden des amtierenden Bürgermeisters Carsten Kerkamm, der die Chronik vortrug, sowie von Jan Schwarze selbst. Darin bedankte er sich bei den Geschäftspartnern, bei Kunden, Mitarbeitern, Freunden – und vor allem bei seiner Familie für den Erfolg der vergangenen Jahre. Im Anschluss wandten sich die beiden Söhne Mats Malte und Marius Schwarze mit emotionalen Sätzen an die Gäste. Zuletzt hielt Andreas Hansen eine Rede als Innungsobermeister und überreichte Jan Schwarze die Urkunde für das 50-jährige Bestehen der Firma. Und nach dem offiziellen Teil eröffnete er das Buffet – und der „gemütliche Teil“ des Abends konnte beginnen. Die Band „Tin Lizzy“, eine der erfolgreichsten Cover-Bands Norddeutschlands, sorgte anschließend bis tief in die Nacht für allerbeste Stimmung nicht nur auf der Tanzfläche, sondern im ganzen „Aldente“. 

„Wir haben gefeiert bis tief in die Nacht – und erst gegen 4 Uhr morgens haben die letzten Gäste die Party verlassen“, freute sich ein gut gelaunter Geschäftsführer vorgestern früh im Gespräch mit unserer Zeitung.