TSV Westerland lädt Interessierte ein – anschließend Punktspiele

Badminton für alle

Foto: © TSV

Die Teilnehmer am Familienbadmintonprojekt des TSV Westerland.

Do, 07. Mär 2019
Westerland
,
Sylt

Westerland.(hwi) Die Gymnasiumhalle steht am kommenden Samstag, 9. März, ganz im Zeichen des Badmintonsports. Von 10 bis 12 Uhr ist die Halle zunächst für alle Hobbyspieler geöffnet, wenn die vierte Einheit des Projekts „Familien in Bewegung“ stattfindet. Dann ist „Jedermann und Jederfrau“ herzlich willkommen. Egal, ob einfach nur zum spielen und ausprobieren dieser rasanten Rückschlagsportart oder aber auch, um unter Anleitung von Vereinssportlehrer und C-Badmintontrainer Torsten Lickfers in die Grundlagen eingewiesen zu werden. Der Spaß und das gemeinsame Erleben steht im Vordergrund. Bälle und Leihschläger werden gestellt.

Für die Erste Mannschaft des TSV Westerland, die bislang ungeschlagener Tabellenführer in der Kreisliga ist, stehen im Anschluss drei Punktspiele an. Den Anfang macht das mit Spannung erwartete Duell mit dem TSV Jarplund-Weeding um 12 Uhr. Um 13.30 Uhr steht das Spiel gegen den Tabellenzweiten SSV Schafflund auf dem Programm. Schließlich trägt das Team ab 14 Uhr auch noch das Rückspiel gegen den TSV Glücksburg aus. Die Sylter holten dort noch am vergangenen Wochenende ein 4:4 Unentschieden. Packende Ballwechsel und jede Menge Spannung sind garantiert, können doch die Insulaner mit drei Siegen den vorzeitigen Aufstieg in die Bezirksklasse klar machen. Die Hoffnung ruht dabei besonders auf den starken TSV-Damen, Pia und Mia Hamann, Inken Hicks, Denise Jahns, Susanne Klick und Saskia Rose. Aber auch die Herren werden in Top-Besetzung auflaufen. Angeführt von Rückkehrer Finn Schmidt, dem zuletzt formstarken Nachwuchstalent Robin Reyer sowie Torsten Lickfers, Felix Hübner, Mike Potuzak, Marvin Dose, Benedikt Hombach, Jörg Blechschmidt und Tausendsassa Holger Lödige-Fröhlich wollen auch die Herren beweisen, dass sie jedem Gegner Paroli bieten können.

Zudem bestreitet ab 14 Uhr auch noch die U15-Mannschaft des TSV ein Nachholspiel gegen den TSV Munkbrarup. Jannis Dorow, Lara Heer, Henrike Böhm und Leandra Klangwald haben noch die Chance, zur Tabellenspitze aufzuschließen. Zuschauer und lautstarke Unterstützer sind herzlich willkommen.