TSV Westerland

Tolle Resultate erschwommen

Foto: © oh / Sylter Spiegel GmbH

Sophie Wronna (l.) und Colum-William Klusch (r.) erreichten bei ihren Schwimmwettkämpfen hervorragende Ergebnisse für den TSV Westerland.

Do, 05. Jul 2018
Westerland
,
Sylt

Sophie Wronna und Jenny Gerber (beide Jahrgang 2003) vom TSV Westerland starteten beim 24-Stunden-Schwimmen der Gemeinde Bienenbüttel. Ziel war es, innerhalb der Zeitvorgabe, so viele Meter wie möglich zu schwimmen. Insgesamt starteten 143 Schwimmer bei widrigen Wetterbedingungen. Darunter die beiden Schwimmer des TSV Westerland. Sophie Wronna schwamm innerhalb der Zeitvorgabe beachtliche 25.300 Meter – das entspricht 506 Bahnen à 50 Meter. Dieses tolle Leistung wurde mit dem 1. Platz in ihrer Jahrgangswertung belohnt.

Jenny Gerber schwamm insgesamt 10.000 Meter (entspricht 200 Bahnen à 50 Meter) und musste den Wettkampf dann aus gesundheitlichen Gründen abbrechen.

Eine Woche zuvor starte Colum-William Klusch bei den SprintmehrkampfMeisterschaften des Schleswig-Holsteinischen Schwimmverbandes. Der Sprintmehrkampf besteht aus den Wettkampfdisziplinen 50 Meter Schmetterling, 50 Meter Rücken, 50 Meter Brust und 50 Meter Freistil. Die geforderte Pflichtpunktzahl für die Meisterschaft erreichte Klusch bereits im März beim Frühjahrs-Meeting des SV Wiking Kiel. Er konnte trotz Trainingsrückstand bei den Landesmeisterschaften seine Zeiten über 50 Meter Brust und Schmetterling verbessern. Insgesamt 1.028 Punkte bedeuteten außerdem einen neuen persönlichen Punkterekord und einen respektablen 14. Platz in der Jahrgangswertung.