Christopher Scharf ist Deutscher Vizemeister

Hauchdünne Entscheidung

Do, 04. Jul 2019
Sylt

Insel Sylt.(jpe) Christopher Scharf hat die Titelverteidigung knapp verfehlt. Der Trainer der Judosparte des TSV Westerland reiste am vergangenen Wochenende nach Erlangen zur Deutschen Kata-Meisterschaft. In dieser Disziplin treten die Kämpfer gemeinsam mit ihren Partnern an, um Wettkampftechniken möglichst realitätsnah zu demonstrieren. Scharf startete  als Titelträger mit seiner Wettkampfpartnerin Sandra Büchler aus Flensburg in der Kategorie „Katame no kata“, wozu Halte-, Hebel- und Würgegriffe gehören. 

In der Vorrunde traten die 19 besten Teams aus Deutschland an, die sich vorher über Landesmeisterschaften qualifiziert hatten. Erwartungsgemäß kam die härteste Konkurrenz von zwei Teams aus Nordrhein-Westfalen, die wie der Sylter ebenfalls Mitglieder der Nationalmannschaft sind.  Mit Platz 2 in der Vorrunde erreichte Scharf locker das Finale.

Dort entwickelte sich ein harter Zweikampf, den die Vorjahreszweiten aus Nordrhein-Westfalen hauchdünn für sich entscheiden konnten. Trotzdem war die Freude der TSV-Kämpfer über die Silbermedaille groß. Das nächste Ziel ist in Sicht. Denn nun liegt der Fokus auf den Europameisterschaften Ende Juli auf Gran Canaria.