Großes Fest der Westerländer Schützen vom 30. Mai bis zum 2. Juni

Mit Musik und Salut

Di, 28. Mai 2019
Westerland

Westerland.(jpe) Alle Jahre wieder zum Ende des Wonnemonats Mai feiern die Westerländer Schützen ihr Traditionsfest. Für das Wochenende, von Freitag, 31. Mai, bis Sonntag, 2. Juni, lädt der Verein zum großen Schützenfest.

Für Schützen, Sylter und Inselgäste beginnt das Fest mit der feierlichen Eröffnung am Freitag, 31. Mai, um 14 Uhr, ganz zünftig mit einem Kanonen-Salut. Nach dem Antreten aller Schützen vor dem Schützenhaus und dem anschließenden „Anschießen“ durch seine Majestät, Schützenkönig Jörg Scheffler, gilt das Spektakel als eröffnet.

Nun hat jeder die Möglichkeit, seine eigene Treffsicherheit auf dem Schießstand zu beweisen. Der Schießstand befindet sich an der Ecke Schützenstraße/Fischerweg, unterirdisch, direkt neben dem Aquarium.

Zur Stärkung gibt es Kaffee und Kuchen, außerdem wird gegrillt. Nach Ende des Schießens, gegen 19 Uhr, gilt es für Schützen und Gäste den Abend in geselliger Runde ausklingen zu lassen.

Am Samstag, 1. Juni, hat man von 9 bis 17 Uhr nochmals die Möglichkeit, sein Können auf dem Schießstand zu zeigen. Auch an diesem Tag gibt es Kaffee und Kuchen und es wird gegrillt.

Abends laden die Westerländer Schützen zum Schützenball in den Tennis-Pub, Am Seedeich 38 ein. Der Einlass ist ab 19.30 Uhr, um 20 Uhr wird der Ball eröffnet. Eintrittskarten zum Preis von 12 Euro sind während des Schützenfestes im Schützenhaus, im Sylter Fässchen, Andreas-Dirks-Straße 12, oder an der Abendkasse zu erwerben.

Am Sonntag, 2. Juni, startet der große Schützenumzug durch die Innenstadt. Um 11.40 Uhr treten die Sylter Schützen und die Gastvereine vom Festland auf dem Parkplatz vor dem Schützenhaus an. Begleitet von der Feuerwehrkapelle Ostermoor/Brunsbüttel, begibt sich der Festzug durch die Westerländer Innenstadt. Dort wird an verschiedenen Stationen eingekehrt und zu Ehren der Gastgeber, die den Verein jedes Jahr mit Speis‘ und Trank versorgen, mit einer Salut-Salve gedankt. Als Novum wird in diesem Jahr auf dem Rathausvorplatz die 80-Millimeter-Kanone zum Einsatz kommen.

Von 12.35 bis 12.55 Uhr wird auf dem Vorplatz des Rathauses eine Dreifach-Salve abgefeuert.

Hundebesitzer und lärmempfindlichen Menschen wird geraten, in dieser Zeit den Platz zu meiden.

Nach etwa vierstündigem Marsch kehrt der Tross dann wieder zurück ins Schützenhaus, wo ab etwa 17 Uhr die neuen Majestäten bekanntgegeben werden. Gegen 18 Uhr findet die Proklamation der neuen Majestäten statt.