SC Norddörfer – Jugendfußball

F-Jugend unterlag knapp

Foto: © oh / Sylter Spiegel GmbH

Die G-Jugend des SC Norddörfer mit ihrem Co-Trainer Philipp Benneter. Die Turnierausbeute war gemischt: ein Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage.

Di, 21. Nov 2017
Sylt

Die Jugendspiele des SC Norddörfer vom vergangenen Wochenende im Überblick.

E-Jugend: Kreisklasse A Qualifikation SCN - Team Sylt II 4:5 (2:2)
Von Beginn an zeigten die Gäste, mit fünf F-Jugendspielern angetreten, dass die hohe Hinspielniederlage wettgemacht werden sollte. Frühzeitig ging Team Sylt II mit 1:0 in Führung und ihr bester Spieler mit der Nummer 10 spielte die SCN-Abwehr eins ums andere Mal schwindelig. Der SCN schaffte zwischenzeitlich den Ausgleich und die 2:1 Führung. Einsatzwille und vor allem besseres Zusammenspiel zeigte der Gegner, der bis zur Halbzeit den Ausgleich schaffte. Auch der zweimalige Vorsprung des SC Norddörfer nach dem Seitenwechsel entmutigte den Gegner nicht: Mit Kampfkraft kam er abermals zum Ausgleich. Der SCN hatte dann Glück, dass mehrfach Überzahlangriffe nicht frühzeitig zum Rückstand führten. Das Einzelspiel wurde maß- los übertrieben, bei Ballverlust schnell aufgegeben, einige herausgespielte Torgelegenheiten leichtfertig vergeben. Sekunden vor dem Abpfiff gelang dann dem bisher sieglosen Tabellenletzten der 5:4-Siegtreffer.

G-Jugend drittes Turnier SCN als Gastgeber im Sportzentrum Sylt-Ost (Halle):
SV Frisia 03 Risum-Lindholm, SG Mitte NF und SG LGV Obere Arlau waren diesmal auf der Insel zu Gast, um das dritte von vier Turnieren zu spielen. Die Sporthalle wettersicher und vor großem Publikum gab es spannende und ergebnisknappe Spiele. SCN-Co-Trainer Philipp Benneter hatte keine leichte Aufgabe, allen 16 SCN-Spielern Spielzeit zu geben, schaffte die Aufgabe aber mit Bravour. Der SCN gewann gegen Frisia 03 mit 3:2, spielte gegen SG Mitte NF Unentschieden 3:3 und musste gegen die SG Obere Arlau mit 1:3 die Segel streichen. Tom Krause mit fünf Treffern war diesmal beim SCN erfolgreichster Torschütze, Ben Regge erzielte zwei Tore. Beim SCN waren sieben Spieler zum ersten Mal bei einem Hallenturnier im Einsatz, fanden sich aber schnell zurecht und verdienten sich den großen Beifall begeisterter Eltern, die wieder bei Mitorganisation und Kaffee-Kuchenverkauf zur Höchstform aufliefen. Insgesamt war es eine gelungene Veranstaltung, bei der der SCN-Nachwuchs von Zuschauern und Gästen positive Bewertung erhielt.