EVS warnt vor unlauterem Wettbewerb

Vorsicht vor Telefonwerbern!

Foto: © pixabay

Die EVS warnt vor unlauterem Wettbewerb über das Telefon.

Di, 05. Dez 2017
Sylt

Die Energieversorgung Sylt (EVS) warnt in einer Pressemitteilung vor unlauterem Wettbewerb durch Telefonwerber. Vornehmlich ältere Sylter, so heißt es in der Mitteilung, werden wieder zunehmend von Telefonwerbern „attackiert“. Sie werden in ein Verkaufsgespräch verwickelt, um Strom- oder Gaslieferverträge für Drittunternehmen abzuschließen. Nach kurzer Zeit kommen dann Auftragsbestätigungen für Energielieferverträge ins Haus. „Auch geben sich einige Anrufer als Energieberater aus. Meist handelt es sich hierbei um unzulässige, verbotene Werbeanrufe, da der Angerufene keine Einwilligung zum Telefonanruf gegeben hat“, schreibt die EVS.
Und weiter: „Es ist nicht empfehlenswert, sofort aufzulegen. Tun Sie das, so werden Sie erneut angerufen. Der Callcenter-Angestellte speichert Ihre Rufnummer ab und legt sie auf Wiedervorlage. Nach einer gewissen Zeit erscheint Ihre Telefonnummer dann erneut auf seinem Bildschirm und er ruft Sie wieder an.“
Wie aber kann sich der Angerufene dagegen wehren?
„Geben Sie keinesfalls persönliche Daten preis, insbesondere nicht Ihre Kontodaten! Sinnvoll ist es, sich auf ein kurzes Gespräch einzulassen, dabei aber den aktiven Part zu übernehmen. Lassen Sie sich nicht von dem Anrufer in die Enge treiben. Fragen Sie den Anrufer, wie er heißt, für welches Unternehmen er anruft und von wem er die Erlaubnis bekommen hat, Sie anrufen zu dürfen. Dadurch vermitteln Sie dem Anrufer, dass Sie Ihre Rechte kennen und dass zu vermuten ist, dass Sie gegen den Anrufenden rechtliche Schritte einleiten werden.“
Die Chance, dass der Angerufene aus dem Computer des Callcenters gelöscht wird, ist dann größer als wenn man einfach auflegt. Zuletzt: „Gehen Sie keinesfalls telefonisch auf die Angebote ein, sondern verlangen Sie unbedingt schriftliche Unterlagen vom Anrufer.“
Betroffene werden von der Energieversorgung Sylt gebeten, die Anrufe an die EVS zu melden. Die Service-Hotline ist unter der Telefonnummer 04651 925925 erreichbar.