TSV Westerland – Judo - Christopher Scharf international erfolgreich

08.03.2017

Westerland/Brüssel.(sam) Am vergangenen Wochenende reiste der Trainer der Judosparte des TSV Westerland, Christopher Scharf, zum Europacup nach Brüssel. Das Turnier gilt als am stärksten besetztes nach den Europameisterschaften und war, wie erwartet, mit der Leistungsspitze aus Europa hochkarätig besetzt. Christopher Scharf trat in der „Katame no kata“ an, einer realistischen Demonstration von Kontrolltechniken (Halte-, Würge- und Hebeltechniken) in der Bodenlage. Bei Wettkämpfen tritt man gemeinsam mit seinem Partner an, um die Techniken bestmöglich durchzuführen und zu präsentieren. Mit dabei hatte Christopher Scharf seinen Vater Günther. In der Vorrunde erreichten sie nach starker Leistung den vierten von 16 Plätzen. Der reichte indes nicht für den Einzug ins Finale, das lediglich mit den besten drei Teams ausgetragen wurde.
Wichtiger als die Platzierung ist jedoch die Tatsache, dass die Sylter das Turnier als bestes deutsches Team abgeschlossen haben. Damit wurden die Leistungen aus dem vergangenen Jahr erneut bestätigt – und die Berufung in die Nationalmannschaft gerechtfertigt. Nun sind die Erwartungen hoch für die Europameisterschaften, die Anfang Mai auf Malta stattfinden werden. Die Teilnahme an Turnieren dieser hohen Kategorie ist nur möglich durch die finanzielle Unterstützung der Sylter Bank.


Autor/-in: Sabrina Müller