Landtagswahl: Neue Partei wählt Kandidaten - Mitstreiter gesucht

08.02.2017

Insel Sylt.(sam) „Alle etablierten Parteien setzen weiter auf Zentralisierung und versuchen, diesen Weg mit allen Mitteln beizubehalten. Das hat uns die bisherige Arbeit an dem kreisweiten Bürgerbegehren zur Grundversorgung gezeigt“, sagt Lasse Lorenzen (Foto), Landesvorsitzender der neuen Partei „Zukunft.“. „Da wir das nicht hinnehmen wollen, waren wir gezwungen, selbst eine Partei zu gründen, die wirklich die Interessen der Menschen auf den Inseln und in ländlichen Räumen vertritt.“
Nun geht es darum, für die bevorstehende Landtagswahl die Kandidaten zu wählen. Diese Wahl findet am kommenden Samstag, 11. Februar, um 15 Uhr im Zum Fliegerhorst 3 bis 9 in Tinnum statt.
Lorenzen dazu: „Es geht darum, auch im Wahlkampf deutlich zu zeigen, dass das Land Schleswig-Holstein nicht nur nehmen kann. Wir werden es an seine Pflichten erinnern. Es kann nicht sein, dass wir für alles zahlen müssen, von oben aber alles abgewickelt oder zentralisert wird. Sei es bei den Themen Geburtshilfe, Grundschulen oder ländliche Polizeiwachen. Wir brauchen jetzt engagierte Mitstreiter, die uns dabei unterstützen, diese Fehlentwicklungen zu korrigieren.“
Das Grundsatzprogramm, die Satzung sowie der Mitgliedsantrag stehen unter www.zukunft-schleswig-holstein.de zum Herunterladen bereit. Kontakt ist möglich unter der Mobilnummer 01511 2946965 (WhatsApp).


Autor/-in: Sabrina Müller