Genusspfad 2017: Auftakt am Freitag in Westerland - Kulinarischer Rundgang

01.03.2017

Westerland/Insel Sylt.(sam) Es ist wieder soweit: Am kommenden Freitag, 3. März, startet der Genusspfad in eine neue Runde unter dem Motto „Üüs Söl‘ring Lön – Unser Sylter Land“. Die Reise durch die gastronomische Landschaft eines Ortes bietet die Möglichkeit, das eine oder andere Restaurant neu oder wieder zu entdecken. Mit seiner Idee hat der Sylter Raphael Ipsen von „NorthSea Consulting“ voll ins Schwarze getroffen. Im vierten Jahr seines Bestehens wird die Veranstaltung dreimal stattfinden. Den Auftakt macht jetzt Westerland.
Der Pfad wird in einem Spaziergang erlaufen, wobei die Teilnehmer im Laufe des Abends in verschiedenen Restaurants einkehren. In Westerland mit dabei sind die Folgenden:
• „Ebbe & Food“ – Das Restaurant im „Dorint Strandresort“
Der vierte Westerländer Genusspfad startet hier zum vierten Mal. Klar und gradlinig wie die einzigartige Küstenlandschaft Sylts präsentiert sich die Küche des Restaurants. Fangfrische Fische und Meeresfrüchte direkt aus den Netzen der Fischkutter sowie die regionalen Produkte der saftig grünen Salzwiesen unterstreichen die Natürlichkeit der Küche. Für den neuen Direktor Michael Vogt ist der Genusspfad die erste große Veranstaltung an seiner neuen Wirkungsstätte. Küchenchef Oliver Bergerhausen wird sich zusammen mit seinen Kollegen mächtig ins Zeug legen und mit einer Vielzahl an kleinen Köstlichkeiten, die in Form eines Flying-Buffets serviert werden, genussvoll Lust auf mehr machen.

-    „Tobis Hüs“
Ein Neuling und doch ein alter Bekannter ist die Station „Tobis Hüs“. Der Ort war als „Ivo & Co.“ schon immer ein Teil des Westerländer Genusspfades – der Inhalt ist jetzt aber ebenso neu wie der Name. Der neue Betreiber Tobias Kusch und dessen Frau Corda nahmen zum Jahresanfang das eingeführte Restaurant vertrauensvoll aus den Händen von Ivo Köster in Empfang. Tobias Kusch hat 20 Jahre Berufserfahrung mit Stationen wie der „Sansibar“, der „Sturmhaube“ und dem „Au Quai“ in Hamburg. Zu den kulinarischen Highlights gehören Tenderloin-Steaks, frische Pasta aus dem Parmesanlaib und Rindertartar das frisch am Tisch zubereitet wird. In ein oder anderer Form darf man sich auch zum Genusspfad auf Teile davon freuen.

-    Restaurant & Bierbar „Die Seekiste“
Die Seekiste ist seit 1971 als gemütliches Restaurant im Herzen Westerlands Anlaufpunkt für Gäste und Insulaner bekannt. Der maritime Charme und die Gemütlichkeit, die das kleine Lokal mit seinen Friesenfliesen seit jeher verströmt, bilden den zeitlosen Rahmen für eine moderne Nordsee- und Friesenküche, die auch mediterrane Einflüsse prägt. „Es gibt viele Klischees über die Friesen. Schweigsam seien sie, manchmal missmutig und gemütlich. Stimmt alles. Aber gibt man einem Friesen ein frisch gezapftes Pils, einen guten Wein und ein leckeres Essen, bleiben nur noch Gemütlichkeit und Geselligkeit über“, sagt Stefan Pflug, der seit 2014 am Ruder der „Seekiste“ steht. Es ist fast schon gute Tradition geworden, dass es hier zum Genusspfad frische Sylter Muscheln gibt.

-    Restaurant „Altes Zollhaus“
Auch im Winter beleuchten unzählige Kerzen und Fackeln den Außenbereich dieses traditionsreichen Ortes. Diese zu jeder Jahreszeit passende Atmosphäre setzt sich auch im Innenbereich fort. Die tief roten Wände des in gedämpften Kerzenscheins getauchten Restaurants und die edel-rustikale Einrichtung laden zum Verweilen ein. Das zentral gelegene Restaurant, das gleichzeitig auch Weinlounge und Café ist, bietet seinen Gästen ein gemütliches und lockeres Ambiente, denen das professionelle Team den typischen Sylter Lifestyle einhaucht. Essen wird zum Ereignis, wenn die Küche mit ihrem Mix aus asiatischen und europäischen Einflüssen begeistert. Auf der geschützten Terrasse präsentiert sich in diesem Jahr die Märkische Spezialitäten-Brennerei zum Genusspfad und bietet Hochprozentiges aus eigenem Hause an.

-    Hotel Miramar Restaurant
Auch in diesem Jahr findet das „Walking Dinner“ durch Westerland einen krönenden Abschluss im Hotel Miramar. Der Charme des um 1900 erbauten Jugendstilhauses ist bis heute erhalten geblieben und macht das Miramar der Familie Kreis zum einzigen „Grand Hotel“ der Insel. Bisher wurde der süße Abschluss des Genusspfades dort in Form eines Dessertbuffets zelebriert. Dies ist in diesem Jahr anders. Weil zu den guten Drinks und dem einen oder anderen Absacker an der Bar herzhafte Snacks viel passender sind, bekommen die Genusspfad-Spaziergänger ihr süßes Dessert auf ihrer jeweils letzten Station serviert. Im Miramar wird dann zu Gehopftem und Geshaktem Fingerfood wie Blätterteigschnecken mit Keitumer Ziegenkäse, Crissini mit Schleswig-Holsteiner Katenschinken und Quiche Miniwürfel mit Steckrübe und Kartoffel gereicht.

Ablauf:
• ab 17.45 Uhr: Einlass im Restaurant „Ebbe & Food“ im „Dorint Strandresort“
• ab 18 Uhr: Empfang und Amuse-Gueule
• ab 19 Uhr: Genusspfad zu den Stationen „Tobis Hüs“, „Die Seekiste“ und „Altes Zollhaus“; eigene Gruppenaufteilung durch Auswahl einer Routenkarte
• ab etwa 22.30 Uhr: herzhafter Ausklang im „Hotel Miramar“
• gegen 23.30 Uhr: Ende der Veranstaltung

Karten für 100,90 Euro pro Person sind ausschließlich online über die Homepage www.genusspfad-sylt.de erhältlich. Eventuell vorhandene Restkarten gibt es an der Abendkasse im „Dorint Strandresort“.


Autor/-in: Sabrina Müller