Bauarbeiten der Deutschen Bahn - Schienenverkehr wird teilweise eingestellt

01.03.2017

Keitum/Insel Sylt.(sam) Aufgrund umfangreicher Arbeiten werden in den kommenden Wochen fast alle Bahnübergänge im Osten der Insel Sylt gesperrt. Vor allem in Morsum, aber auch in Archsum und Keitum kommt es nach Angaben der Deutschen Bahn AG einen Monat lang zu teilweise erheblichen Einschränkungen. Unsere Übersicht:
• Keitum: Im Bereich des Keitumer Bahnhofs finden von Samstag, 4. März, ab 18.30 Uhr, durchgehend bis Sonntag, 5. März, 12.30 Uhr, Bauarbeiten statt. Der Bahnverkehr wird in dieser Zeit für 18 Stunden komplett eingestellt. In den Nächten bis Mittwoch, 8. März, wird teilweise weiter gebaut. Die Maßnahmen können zu Lärm- und Staubbelästigungen für die ortsansässige Bevölkerung führen.

• Bahnübergang Morsum: Von Montag, 6. März, bis Sonntag, 2. April, Vollsperrung wegen Umbaus der Technik. Geplant sind neue Halbschranken mit Lichtzeichen in gelb und rot. Für Fußgänger und Radfahrer ist der Übergang frei.
• Bahnübergang Mosswai: Von Montag, 6. März, bis Sonntag, 2. April, Vollsperrung wegen neuer Verkabelung und Anpassung der Technik zum Stellwerk.

• Bahnübergang Gremsgöör: Bleibt offen; eine Hilfsschrankenanlage wird eingesetzt.

• Bahnübergang Reitkoog: Von Montag, 6. März, bis Sonntag, 2. April, Vollsperrung wegen neuer Verkabelung und Anpassung der Technik zum Stellwerk.

• Bahnübergang Keitum: Von Dienstag, 21. März, bis Sonntag, 26. März, offen, allerdings werden in dieser Zeit Bahnübergangsposten im Einsatz sein, die den Verkehr regeln.


Autor/-in: Sabrina Müller