Jahreshauptversammlung des Tierschutzvereins

Neubau wird kommen

Foto: © oh / Sylter Spiegel GmbH

Mi, 30. Mai 2018
Morsum

Der Tierschutzverein Sylt traf sich jetzt im Muasem Hüs zu seiner Jahreshauptversammlung, der ersten unter dem neugewählten Vorstand. Dieser habe sich kurz nach seiner Wahl direkt beweisen müssen, berichtete die Vorsitzende Anne Gaedtke: „Wir haben den Deutschen Tierschutzbund als unseren Dachverband davon überzeugen müssen, die Pacht für das Gelände zu verlängern und das Bauvorhaben zu genehmigen.“ Ein Vorhaben, das gelang: Bei der Präsidiumssitzung des Deutschen Tierschutzbundes wurden beide Anträge genehmigt.

Seit der vergangenen Jahreshauptversammlung konnten auch einige Personalfragen geklärt werden: Die Geschäftsführerin des Vereines, Sandy Hübner, ist nun auch Leiterin des Tierheimes. Die offene Hausmeisterstelle konnte mit Marko Stephan so besetzt werden, dass auch ein Teil der Tierpflegeaufgaben von ihm übernommen werden.

Das große Projekt in den kommenden Monaten wird der Neubau des vorderen Hausteils werden. Bei der Planung dieses Großvorhabens wird der Verein ehrenamtlich von der Westerländer Architektin Annette Holtz unterstützt. Sie erläuterte auf der Jahreshauptversammlung, wie der Bau nun vonstatten gehen wird, nachdem die notwendigen Genehmigungen eingeholt wurden: „Der erste Schritt wird sein, einen Generalunternehmer zu finden, der den Bau von Abriss bis Übergabe durchführt und die Bauleitung übernimmt“, so Holtz, „die Ausschreibung läuft bereits, und wenn alles glatt läuft, dann werden wir bereits im Juni starten können.“

Die Genehmigungen für Abriss und Neubau sind so formuliert, dass beide Bauabschnitte unmittelbar aufeinander folgen müssen. Demnach kann mit einer Bauzeit von ungefähr zwölf Monaten gerechnet werden. Eine Zeitspanne, die nach Meinung der Architektin realistisch geschätzt ist und auch kleinere Verzögerungen, die bei Bauvorhaben vorkommen können, mit einschließt. Der Neubau werde so gestaltet, dass er sich harmonisch in den Bestand einfüge, so Holtz weiter. „Der Fokus bei der Planung lag darauf, das Haus von innen und von außen ordentlich, haltbar und zweckmäßig zu gestalten.“

Wie wichtig der Neubau zeitgemäßer Räumlichkeiten ist, zeigen die Zahlen des vergangenen Jahres: Das Sylter Tierheim hat 2017 insgesamt 413 Tiere beherbergt. 49 Tieren wurde ein neues Zuhause vermittelt und 316 Fundtiere wurden an ihre Besitzer zurückgegeben. Aktuell sind 114 Tiere im Tierheim untergebracht. Während der Bauarbeiten werden Vereinsmitglieder und Interessierte auf der neuen Homepage des Tierschutzvereines Sylt auf dem aktuellen Stand gehalten, die in Kürze veröffentlicht wird. Für die Öffentlichkeitsarbeit während des Bauprozesses und in Zukunft arbeitet der Tierschutzverein mit der Agentur „Sylt Connected“ zusammen.

Bei den Wahlen wurde Holger Lohse als neuer Kassenwart gewählt. Vorab präsentierte er als kommissarischer Kassenwart den Finanzbericht des Jahres 2017 und konnte einen erfreulichen Anstieg der Einnahmen im Vergleich zu Vorjahr vermelden, der unter anderem dem großen Einsatz des Flohmarktteams zu verdanken ist. Auch das Winterfest und die Spenden vom Weihnachtsmarkt des Kampener Unternehmerverbandes haben erfreuliche Beträge eingebracht.