Team Sylt

Kleine Krise zur Unzeit

Mi, 17. Apr 2019
Sylt

Insel Sylt.(hwi) Für das Herrenteam von Team Sylt ging es am vergangenen Samstag zum Spitzenspiel zur SG Nordau III. Die Tabellenführung sollte verteidigt werden. Und nach dem spielerisch schwachen Auftritt gegen RW Niebüll am vergangenen Sonntag wollten die Jungens von Coach Uwe Glindmeier auch wieder fußballerisch glänzen. Es kam anders...

Trainer und Team hatten sich auf eine Dreierkette im Abwehrverband geeinigt, um im Umschaltspiel über schnelle Außen eigene Offensivaktionen zu kreieren. Gegen hochmotivierte Gastgeber gingen diese Maßnahmen „nach hinten los. Kein Zugriff auf die Gegenspieler, keine eigenen spielerischen Lösungen. Und die Dreierkette war auch nicht die optimale Lösung. Auch taktische Umstellungen in der zweiten Halbzeit brachten keine wirklichen Besserungen“, berichtete der Coach selbstkritisch. So war das 0:4 (Halbzeit 0:3) aus Sylter Sicht an diesem Sonntag ein gerechtes Ergebnis. „Man könnte jetzt von einer Mini-Krise reden, aber das soll gar nicht erst aufkommen. Gut und zahlreich trainieren und im nächsten Spiel hochmotiviert vieles besser machen, gemeinsam!“, forderte Uwe Glindmweier.

Über das Osterfest haben alle Team-Sylt-Mannschaften spielfrei. Weiter geht es für die Herren am Sonntag kommender Woche, 28. April, gegen Frisia Lindholm III. Mehr Einsatz und Konzentration sind dann gefragt – schließlich soll am Saisonende der Aufstieg stehen!