„Vogue loves Kampen“ am 25. und 26. Juli

Die zweite Runde startet im Juli

Foto: © SyltConnected

Sie trafen sich bereits im vergangenen Jahr in Kampen (v.l.): Christiane Arp, Sigrid Rothbart, Jörn Steffen, Michael Meyer und seine Mutter

Mi, 17. Apr 2019
Kampen
,
Sylt

Kampen.(sc) Lust auf Meer: In diesem Jahr lädt die Vogue erneut zum Insel-Shopping auf Sylt ein. In der zweiten Auflage von „Vogue loves Kampen“ am Donnerstag und Freitag, 25. und 26. Juli, werden sich die teilnehmenden Modeboutiquen wieder gegenseitig mit Einfällen überbieten, um für ein außergewöhnliches Shoppingerlebnis zu sorgen: Mit einmaligen Shopping-Highlights, Sondereditionen speziell für „Vogue loves Kampen“ bis hin zu exklusiven Kollektions-Premieren von High-Fashion-Designern wird wieder alles dabei sein.

„Die Vogue und Kampen, das passt einfach.“ Die Worte von Christiane Arp, Chefredakteurin der Deutschen Vogue, zeigen, dass das Dorf und die legendäre Whiskymeile nichts von ihrer exklusiven Strahlkraft verloren haben. „Es geht bei der Vogue um mehr als Mode – es geht um ein ganz bestimmtes Lebensgefühl – darum, das Schöne zu zelebrieren und mit Spaß zu genießen. Und genau das kann man in Kampen besonders gut.“ Auch Jörn Steffen, Vorsitzender des Kampener Unternehmervereins, freut sich schon jetzt auf die Neuauflage: „Das vergangene Jahr war bereits ein voller Erfolg, und ich bin mir schon jetzt sicher, dass wir das Ganze in diesem Jahr noch toppen können!“ Eines der neuen Highlights der Veranstaltung: Am Donnerstagabend wird ab 19.30 Uhr die Vogue-Party im Club Rotes Kliff steigen. 

Der Impuls, die Mode-Zeitschrift schlechthin und den für seinen Luxus berühmten Ort zusammenzubringen, kam bereits vor drei Jahren von einem Unternehmer, der sich Luxus und Mode zum Geschäft gemacht hat: Michael Meyer hat fast die Hälfte seiner 19 Modestores auf Sylt und weiß genau, was bei seinen zahlungskräftigen Kunden gut ankommt. Er hat der Vogue-Marketingdirektorin Ingrid Hedley damals vorgeschlagen, ein Event wie die internationalen „Vogue Fashion Night Out“ auf die Insel zu holen und den Kontakt zum Kampener Unternehmerverein hergestellt.