Neuer Katamaran für Reederei Adler-Schiffe

Mit 16 Knoten durchs Wattenmeer

Foto: © WDR

Die MS „Adler Rüm Hart“ wurde von der Reederei Adler-Schiffe gechartert. Das Netz der Schiffslinien an der schleswig-holsteinischen Westküste soll damit engmaschiger als je zuvor werden.

Mi, 15. Mai 2019
Sylt
,
Nordfriesland

Kreis Nordfriesland/Insel Sylt.(hwi) Nach kürzlich erfolgtem erfolgreichem Abschluss der Werftprobefahrt hat die Wyker Dampfschiffs-Reederei (WDR) ihren jüngsten Flottenzuwachs, den schnellen Katamaran MS „Rüm Hart“, von der niederländischen Bauwerft Thecla Bodewes Shipyards übernommen. Nach der Taufe in Wyk am heutigen Mittwoch, 15. Mai, wird das Schiff eine längere Charter für die in Westerland beheimatete Reederei Adler-Schiffe antreten, mit der die WDR seit langem kooperiert.

„Wir freuen uns sehr, dieses hervorragende Schiff jetzt übernehmen und mit ihm die Schiffsverbindungen an der Westküste deutlich stärken zu können“, sagte Axel Meynköhn, Geschäftsführer der WDR, anlässlich der Ayblieferung. Und weiter: „Die Probefahrt der ,Rüm Hart‘ Ende vergangener Woche hat unsere Erwartungen erfüllt, insbesondere hinsichtlich der Dienstgeschwindigkeit, die die im Wattenmeer zulässigen 16 Knoten ausschöpft und damit für einen schnellen, komfortablen Transport sorgt.“

Die „Rüm Hart“ wird unter dem Namen „Adler Rüm Hart“ zwischen Föhr, Amrum, Hooge, Langeness und Dagebüll verkehren. Mit Indienststellung des Neubaus werde das Schiffslinienangebot an der nordfriesischen Küste engmaschiger und besser als jemals zuvor.

Die „Rüm Hart“ ist so konzipiert, dass sie neben Ausflugsfahrten auch Verstärker- und Ersatzfahrten auf den normalen WDR-Fährlinien durchführen kann. Die Ein- und Ausschiffung von Fahrgästen erfolgt im Regelbetrieb über den Bug. Alternativ dazu ist der Ein- und Ausstieg auch an beiden Seiten der „Rüm Hart“ möglich.

Das Schiff ist 34,15 Meter lang und 10,50 Meter breit. 150 Fahrgästen bietet der geräumige, helle Salon Platz. Weitere 100 Gäste können im Sommer an Deck sitzen. Für den Betrieb des Schiffes, das barrierefrei und damit optimal für mobilitäts- eingeschränkte Gäste geeignet ist, werden drei Besatzungsmitglieder benötigt.