Pia Hamann erreichte 4. Platz beim Flora-Cup

Knapp das Podest verpasst

Foto: © TSV

Do, 06. Jun 2019
Westerland

Westerland.(jpe) Am Flora-Cup, Deutschlands größtem Badmintonturnier, beteiligten sich in Elmshorn auch sechs Athleten des TSV Westerland. In vier Leistungsklassen (M/A/B/C) und fünf Altersklassen (AK) von U11 bis U19 nahmen mehr als 600 Kinder und Jugendliche an diesem Turnier teil. Die Wettkämpfe fanden zeitgleich in sieben Sporthallen in Elmshorn statt. Jannis Dorow und Leandra Klangwald starteten in der AK U15 der Leistungsklasse A im Mixed-Wettbewerb und belegten den neunten Platz. Mia Hamann und Robin Reyer erreichten in der AK U19 A den zehnten Rang.

In den Einzelwettbewerben standen für Jannis Dorow  der 19. Platz (U15,A), für Leandra Klangwald der 10. Platz (U13,A), für Lara Heer (U17,B) der 17. Platz und für Robin Reyer (U17,A) der 14. Platz zu Buche. Erfreulicherweise konnte sich Pia Hamann (Foto, rechts) in der Altersklasse U19 B bis ins Halbfinale durchkämpfen. Sie verlor dort aber leider knapp in drei Sätzen mit 21:13, 20:22, 14:21, nachdem sie zwei Matchbälle nicht zum Sieg verwandeln konnte. Das Spiel hatte viel Kraft gekostet, so dass auch das kleine Finale im Spiel um Platz 3 verloren ging. Mit dem vierten Platz war der TSV-Tross trotzdem hochzufrieden. Die Gruppe kam mit einer Menge neuer Erfahrungen und Eindrücke wieder zurück auf die Insel.