Sylts Handballer empfangen die SG Flensburg-Handewitt

„Hölle Nord“ in Westerland

Ein starkes Team: Mannschaft, Trainer und Betreuer der SG Flensburg-Handewitt.

Do, 06. Jun 2019
Westerland

Westerland.(jpe) Himmlische Zeiten für alle Handballfans auf der traumhaften Insel: Die Botschafter der „Hölle Nord“, wie die Heim-Arena des Bundesligisten SG Flensburg-Handewitt augenzwinkernd genannt wird, kommt am 31. Juli nach Sylt: Dann empfängt das Landesliga-Team des TSV Westerland die Handballprofis aus der Fördestadt zu einem Freundschaftsspiel.

Schon im vergangenen Jahr durften sich die Sylter und Sylt-Gäste über zwei Top-Partien freuen: Zunächst begrüßte der TSV Westerland den deutschen Rekordmeister THW Kiel, wenige Wochen später dann die Handball Allstars Deutschland. Nun legen die Lokalmatadoren und der Sylter Eventveranstalter Peter Kötting (PK Events) nach: „Wir freuen uns gemeinsam mit den Zuschauern auf eine tolle Partie mit vielen prominenten Spielern“, stellt Kötting in Aussicht. In Deutschland ganz oben – das ist das erklärte Ziel der SG Flensburg-Handewitt, die in der aktuellen Punktrunde gute Chancen hat, nach 2004 und 2018 zum dritten Mal Deutscher Meister zu werden. Mit Rasmus Lauge, Lasse Svan, Simon Hald und Anders Zachariassen hat der Verein derzeit vier Weltmeister in seinem Kader, wobei Lasse Svan einer von ganz wenigen Spielern auf der Welt ist, der sowohl die Olympischen Spiele, die Europameisterschaft, die Weltmeisterschaft, die Champions League und die Deutsche Meisterschaft gewonnen hat. Klarer Fall, dass sich die beiden TSV-Handballtrainer Lars Schnittgard und Olaf Rogge mit ihrer Mannschaft auf eine besondere Begegnung freuen: „Wir werden uns möglichst teuer verkaufen, aber es natürlich auch genießen“ zwinkert Schnittgard, der nicht nur die geographische Nähe zu Flensburg herausstellt: „Der Sylter Handballer Kai Thielebein gehörte dem Team der SG Flensburg-Handewitt an, und derzeit spielt mit Jan Persson ein weiterer Sylter bei der SG und zwar in der A-Jugend – gerade übrigens um die Deutsche Meisterschaft.“ Nach einer hervorragenden Landesliga-Saison des TSV Westerland bewerten Schnittgard und Rogge das Freundschaftsspiel auch als „eine ideale Vorbereitung für unsere neue Spielrunde“. Die Partie zwischen dem TSV Westerland und der SG Flensburg-Handewitt wird am Mittwoch, 31. Juli, um 18.30 Uhr im Sportzentrum Westerland angepfiffen, Einlass ist ab 17 Uhr. Karten zum Preis von 13,80 Euro für Erwachsene sowie 8,80 Euro für Kinder bis zwölf Jahren sind unter „www.insel-ticket.de“ erhältlich. Der Erlös kommt der Jugendarbeit des TSV Westerland zugute.