Pfingsten auf Sylt – die Veranstaltungen in unserer Übersicht

Party, Polo, Kabarett

Do, 06. Jun 2019
Sylt

Insel Sylt.(os) Die Insel füllt sich dieser Tage wieder mit vielen tausend Gästen und an den Stränden von List bis Hörnum weicht die Zeit der einsamen Strandspaziergänge nun wieder einer Zeit, in der die freien Plätze an so manchem Strandabschnitt hart umkämpft sind. Nun fällt der endgültige Startschuss für die Sommersaison 2019 mit einem bunten Strauß an Veranstaltungen von List bis Hörnum. Unsere aktuelle Übersicht für Sie:

 

• In List steht Pfingsten in diesem Jahr im Zeichen der Natur: Jede Menge Watt- und Dünenwanderungen stehen auf dem Programm. Am Freitag, 7. Juni startet die Führung durch die Wattenmeerstation des Alfred-Wegener-Instituts, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung. Besucher bekommen einen Einblick in aktuelle Forschungsbereiche des Instituts und in seine Geschichte. Außerdem besteht die Möglichkeit, Labore zu besichtigen und den Wissenschaftlern bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen. Los geht’s um 10 Uhr im Foyer des Erlebniszentrums Naturgewalten. Wer es sportlicher mag, dem sei der Sightseeing Run mit Gabriele Pechiny empfohlen: Bei dem 90-minütigen Lauf vorbei an den schönsten Ecken des Inselnordens erfahren die Teilnehmer Informatives über die Inselgeschichte. Geeignet ist diese Ortsbesichtigung für alle, die eine zehn bis zwölf Kilometer lange Strecke bewältigen können. Wer lieber shoppen geht, sollte den Flohmarkt am Sonntag, 9. Juni auf dem Hafenvorplatz nicht verpassen. Weitere Infos zu den Veranstaltungen in List gibt es online unter www.list.de.

 

• Kampen ist über Pfingsten voll im Partymodus: Bereits am Donnerstag, 6. Juni, lädt das „Rauchfang“ am Strönwai ab 16 Uhr mit Taittinger Champagner ein, beim Pfingst Warm Up in das angesagteste Partywochenende des Jahres zu starten. Auch im Club Rotes Kliff startet das Pfingstwochenende schon am Donnerstag. Dort wird anschließend mit Musik unter anderem von den DJs David Puentez, B-Like und DJ Daze das ganze Wochenende durchgefeiert – tagsüber Open Air gemeinsam mit dem Dorfkrug und abends im Club. Der Pony Club Kampen lädt von Donnerstag bis Sonntag täglich ab 14 Uhr zu Open Air Partys an der Außenbar und langen Club-Nächten mit großartigen DJs.

 

• In Wenningstedt wird der Kursaal³ zu Pfingsten für die kommende Sommersaison vorgeheizt. Schon heute, am Mittwoch, 5. Juni, gibt es das erste Konzert-Highlight: Gerrit Hoss ist ein Hamburger Songwriter, der sich als Mutmacher versteht. Er singt Platt und Deutsch und begleitet sich dabei auf seiner Gitarre. Vielen Menschen fehle heute der Mut, ihre Träume zu leben, sagt er und singt mit seinen Liedern genau dagegen an. Bekannt wurde er mit seiner Hamburg Hymne „In Hamburg verliebt“. Heute Abend ist er ab 20.15 Uhr im Kursaal³ zu Gast. Morgen, am Donnerstag, 6. Juni, lässt sich dann eine Tür weiter feiern: Das „iismeer“ im Haus am Kliff hat Paul Eastham beim „Grill & Chill“ zu Gast: Der Singer/Songwriter hinterlässt gern bleibende Eindrücke bei Menschen, die mit Freude Singer/Songwriter-Musik hören, die feine und leisere Töne zu schätzen wissen, die Poesie und Herzenswärme in ihrem Leben lieben. Neben ausgewählten Coversongs zählen auch eigene, tiefgründige englischsprachige Rock- und Pop-Titel zu seinem Repertoire. Paul Eastham besticht durch seine volle, warme Stimme, professionell und doch eigen. Er ist ein virtuoser Gitarrist und beeindruckt durch Gefühl, Taktreinheit und Professionalität. Los geht es ab 21 Uhr. Am Pfingstmontag haben Musikfans in Wenningstedt die Qual der Wahl: Ab 19.30 Uhr singt Oliver Strempler in der Friesenkapelle am Dorfteich Lieder von Johnny Cash: Der Sylter Musik-Entertainer lässt das Leben der amerikanischen Musik-Ikone musikalisch Revue passieren. Höhen und Tiefen, Sucht und Glaube, Liebe und Tod – das Leben der Legende war geprägt von Brüchen und Stürzen aber auch vom Wiederaufstehen und von Erfolgen. Und ab 20.15 Uhr lassen die Kaljushnys im Kursaal³ die Sixties wieder aufleben: „Frank Sinatra, Elvis Presley, The Beatles, Udo Jürgens – The best of sixties“ heißt das Programm. Songs wie „Strangers in the Night“, „Blue Suede Shoes“ oder „Hey, Jude“ bescherten diesen Stars Weltruhm. Slawa Kaljushny am Gesang, Marina Kaljushny am Klavier und Michael Kaljushny an der Klarinette lassen die Melodien dieser Zeit wieder auferstehen. Die Kaljushnys sind schon in der ganzen Welt aufgetreten. Sie stammen aus St. Petersburg, wo sie ihre musikalische Ausbildung erhalten haben. Und nun verzaubern sie ihr Publikum mit dem Programm: „The best of sixties“. Mit feinem Humor, Esprit und Temperament sorgen die Kaljushnys für gehobene Unterhaltung.

 

• In Westerland wird am Brandenburger Strand bereits seit einer Woche die Wassersportsaison 2019 eröffnet: Nachdem die Kitesurf Masters am vergangenen Sonntag abgeschlossen wurden, haben nun die Windsurfer (Foto) übernommen und sorgen noch bis Pfingstmontag für Action auf dem Wasser. Während tagsüber der Sport im Vordergrund steht, kann täglich ab 19 Uhr bei den After Race Partys mit wechselnden DJs ordentlich gefeiert werden. Anschließend geht die Party in einer der vielen Locations an der Westerländer Paulstraße weiter – ob Wunderbar, American Bistro, Classic Club oder Irish Pub – hier werden Fans jeder Musikrichtung fündig. Etwas weiter südlich, in der Strandoase, wird am Samstag, 8. Juni ab 21 Uhr gefeiert: „Kontor Sunset Chill“ aus dem Hause des Hamburger Labels „Kontor Records“ ist Deutschlands erfolgreichste Compilation-Serie dieses Genres und hat sich in den letzten 16 Jahren zu einer eigenständigen Marke entwickelt. Nach unzähligen Events in Hamburg geht die „Kontor Sunset Chill“ erstmals als Event auf Tour. Mit einem Mix aus Deephouse, leichtem Tech-House bis hin zu groovigem Electronica werden die DJs Markus Gardeweg, Tom Shark und Hagen Feetly jeden Fan und Neuentdecker von dem vielfältigen Sound und Spirit begeistern. Auch der beliebte Pfingst-Chill mit den Sylter DJs von „zweimusik“ findet wieder eine Fortsetzung: Am Pfingstsonntag, 9. Juni ab 14 Uhr wird im Beach House Sylt mit coolen Getränken, besten Aussichten und chilligen Beats von Tom Shark und „zweimusik“ das Pfingstwochenende zelebriert.

 

• In Rantum gibt es am morgigen Donnerstag, 6. Juni, viel zu lachen: In ihrem Programm „50plus! Seniorenteller?“ berichtet Uta Rotermund von den Problemen des Älterwerdens: Der Lack ist ab, die Kinder aus dem Haus, die Zähne überkront, die alte Mutter dement, die beste Freundin liegt im Hospiz und der Göttergatte schwängert gerade die künftige Nachfolgerin. Natürlich können Sie Ihr Alter ignorieren. Dann sind Sie irgendwann die Jüngste auf dem Friedhof! Ein Programm über den demografischen Faktor, die erneute Frage nach dem Sinn des Lebens, die späten Einsichten und die Gelassenheit, auf die Sie immer noch warten! Machen Sie‘s jetzt, bereuen Sie später! Man lebt nur so kurze Zeit und ist so lange tot!

 

• In Hörnum wird das Pfingstwochenende zu Pferde ausgeritten: Beim Beach Polo World Cup am Samstag und Sonntag, 8. und 9. Juni am Hörnumer Oststrand preschen 12 PS, verteilt auf sechs Teams, durch den Sand und begeistern bereits im zwölften Jahr tausende Zuschauer mit sportlichen Höchstleistungen. In der 3.000 Quadratmeter großen Beach Polo Arena startet unter anderem auch der Titelverteidiger „Maus Immobilien Sylt“ mit den Polospielern Frank Kirschke aus Hamburg sowie Agustín Kronhaus, einem Profi-Spieler aus Argentinien. „In den vergangenen zwei Jahren hat das Team, das mich auch dieses Mal repräsentiert, den Sieg errungen. Ich denke, die Chancen für einen erneuten Triumph stehen nicht schlecht“, sagte Ralph J. Maus. Seit der ersten Turnierausgabe 2008 unterstützt er den Julius Bär Beach Polo World Cup und ist bekennender Polo-Fan. „Die geballte Polo-Action vor dieser wunderschönen Naturkulisse beeindruckt mich jedes Jahr aus Neue“, berichtet Ralph J. Maus. Auch für Partygänger wird im Inselsüden etwas geboten: Am Samstag, 8. Juni startet die MS Koi ab 18 Uhr zur Sunset Cruise und macht die Nordsee wieder zur riesigen Tanzfläche. Für die richtige Musik haben sich die Sylter DJs von „zweimusik“ Tom Shark mit ins Boot geholt. 

 

• Wer es etwas traditioneller mag, sollte sich am Pfingstsonntag, 9. Juni, auf der Festwiese in Archsum einfinden: Dort findet bereits das zweite Ringreiterturnier des Jahres statt. Eine Sylter Tradition, die so skurril wie spektakulär ist: Hoch zu Ross, ausgestattet mit einer Lanze, versuchen die Reiter einen winzigen Messingring aufzuspießen, der an einem Seil zwischen zwei Balken baumelt, dem Galgen.

 

• Ganz im Osten wird es wieder musikalisch: Flotte Rhythmen erklingen am Pfingstsamstag, 8. Juni, von 11 bis 13 Uhr im Muasem Hüs in Morsum. Dort ist die Formation „Jazzbreeze“ bei einem musikalischen Frühschoppen zu Gast. Mit einem großen Klangkörper, konkret vom Banjo über Klarinette und Saxofon bis hin zum Kontrabass, werden die Musiker ein facettenreiches Programm intonieren.